Neuss. An einem Ampelmasten endete die Fahrt eines jungen Mannes am Sonntagmorgen in Neuss-Reuschenberg: Der unter Alkoholeinfluss stehende Fahrer wurde schwer verletzt, sein Wagen schwer beshädigt.

Gegen 7.55 Uhr, so die Polizei, war der 23-Jährige auf der Bergheimer Straße in Richtung Süden utnerwegs gewesen. Wahrscheinlich mit zu hoher Geschwidnigkeit war er nach rechts in die Straße Am Südpark abgebogen. Der Ford Focus  geriet in der Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Ampelmasten. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Mast quasi "entwurzelt". Der Pkw wurde im Frontbereich stark beschädigt und rollte noch auf den Fahrstreifen des Gegenverkehrs.

Der 23-jährige wurde schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt. Sachschaden: zirka 12.500 Euro.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer