Stadtentwicklung: Für das Gymnasium Marienberg wird eine Mensa an der Batteriestraße eingerichtet.

Neuss. Die Fassade zur Batteriestraße bleibt erhalten: Eine Glasfront soll viel Licht in den Innenraum hineinlassen, und die Akustik soll für den Mensabetrieb mit 400 Schülern und auch für Konzerte und Theateraufführungen taugen.

5 Millionen Euro möchte die Stiftung Kinderheim St. Anna und Schule Marienberg investieren, um dem Schulzentrum im Herzen von Neuss ein Forum für die Verpflegung und für Aufführungen zu bieten. Durch die Umwidmung der Cretschmarhalle durch die Stadt ist der erste Schritt bereits erfolgt.

Pausengong: 400 Schülerinnen wollen gleichzeitig essen

Bis Mitte 2010 soll in der alten Halle das neue Forum entstehen. Das Erzbischöfliche Gymnasium Marienberg leidet unter Raumnot. "Deswegen ist diese Lösung die einzig richtige", erklärte Oberpfarrer Guido Assmann, Leiter der Stiftung.

Es sei ein hehres Ziel, ein Forum einzurichten, in dem mit dem Pausengong 400 Schülerinnen gleichzeitig essen wollen. Doch Architekt Oliver Ingenhoven scheint diese Aufgabe gelöst zu haben, wie auch Bürgermeister Herbert Napp bekundete: "Das ist wirklich ein überzeugender Plan, der hoffentlich auch so in die Tat umgesetzt werden wird."

Über eine knapp 40 Meter lange Brücke in vier Meter Höhe über die Batteriestraße wird das neue Gebäude betreten. Es gibt Garderoben und eine Oberstufen-Caféteria. Über breite Treppen gelangen die Besucher ins Erdgeschoss mit Mensa und Speisesaal.

 Dieser Saal kann auch für Veranstaltungen genutzt werden und bietet eine Vario-Bühne. Ein ausgeklügeltes Beleuchtungssystem bietet das richtige Licht für Mensa, Theater und Abifete. Denn auch die, das stellte die Schulleitung klar, könne durchaus in dem neuen Forum stattfinden.

"Es ist unser wichtigstes Ziel, den Schülern die Möglichkeit einer gesunden Verpflegung zu bieten", betonte Wilhelm Thywissen, stellvertretender Vorsitzender der Stiftung. Immer häufiger würden die Schüler daheim nicht frühstücken. Deswegen beziehe die Verpflegung auch das Frühstück mit ein.

Die Planungen sind nun abgeschlossen, der Bauantrag ist bereits gestellt.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer