Neuss. Mit vorgehaltener Pistole hat ein unbekannter Mann vergeblich versucht, am Samstagmorgen kurz nach 9 Uhr ein Ladengeschäft in der Neusser Innenstadt zu überfallen.

Der Täter bedrohte den allein anwesenden Mitarbeiter, hatte allerdings nicht mit der mit der Gegenwehr des Beschäftigten gerechnet. Der 24-Jährige ging gegen den Räuber vor, im anschließenden Handgemenge schlug der Unbekannte dem Mitarbeiter mit der Waffe ins Gesicht.

Bei der Pistole handelte es sich um eine Spielzeugattrappe - die durch den Schlag zerbrach. Der Tatverdächtige flüchtete anschließend ohne Beute aus dem Geschäft in Richtung Friedrichstraße.

Der Mann war circa 1,70 Meter groß und sprach mit russischem Akzent. Bekleidet war er mit einer blauen Latzhose und einem blauen Pullover mit Reißverschluss. Am Tatort blieb eine schwarze Baseballkappe des Räubers zurück. Der Geschädigte erlitt durch den Schlag leichte Verletzungen im Gesicht.

Die Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung auf den Täter. Das zuständige Kriminalkommissariat ist unter der Telefonnummer 02131-3000 zu erreichen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer