Groß-Razzia: Polizei durchsuchte ein Geschäftshaus.

Neuss. Bei einer internationalen Großrazzia gegen einen Kinderporno-Ring ist die Polizei auch in Neuss aktiv geworden. Am Mittwoch bestätigte Hans-Willi Arnold, Sprecher der Kreispolizeibehörde, dass am Dienstag gezielt ein Geschäftshaus in der Stadt durchsucht wurde.

Die Beamten kamen unauffällig in Zivil und befragten mehrere Personen. Die Aktion dauerte offensichtlich nicht allzu lang. Einen Haftbefehl hatte die Neusser Polizei nicht, es gab auch keine Festnahmen. Ob bei der Durchsuchung belastendes Material gefunden wurde oder ob die befragten Personen polizeibekannt sind, wird aus Ermittlungsgründen nicht mitgeteilt.

Das Bundeskriminalamt hatte nach eigenen Angaben seit Dienstagabend bundesweit 163 Wohnungen und Geschäftsräume von 121 Verdächtigen in ganz Deutschland durchsuchen lassen. Die Ermittlungen richten sich gegen eine deutschsprachige Internet-Gemeinschaft von Pädophilen.  

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer