Neuss/Grevenbroich. Lebensgefährliches Spiel: Zwei elfjährige Jungen aus Grevenbroich hielten sich am Donnerstag in den Gleisen am Haltepunkt Neuss-Süd auf und legten dort Steine auf die Schienen.

Ein Zeuge informierte gegen 12.35 Uhr vor Ort den Triebfahrzeugführer einer S-Bahn, der von Dormagen nach Neuss unterwegs war und kurz vor Neuss-Süd mehrere Steine überfahren hatte, über den Vorfall.

Die Kinder stiegen mit in die S-Bahn ein und wurden in Neuss Hauptbahnhof durch die Bundespolizei in Gewahrsam genommen. Nach einer Belehrung brachten die Einsatzkräfte das Duo zu den Erziehungsberechtigten.

Als Folge hatten fünf Züge 94 Minuten Verspätungen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer