Neuss. Der Hustenanfall eines Autofahrers hat in Neuss zu einem spektakulären Verkehrsunfall mit glücklichem Ausgang geführt. Der 43-Jährige wollte mit seinem Wagen an einer Kreuzung der Jülicher Stzraße rechts abbiegen.

Ein schwerer Nies- und Hustenanfall vereitelte dies jedoch, und er fuhr unbeabsichtigt geradeaus, berichtete die Polizei am Samstag über den Unfall vom Vorabend. Dann kam der Wagen von der Fahrbahn ab, fuhr zwei Poller um und prallte gegen eine Hauswand.

Von dort schleuderte er gegen eine Laterne und brachte diese zu Fall. Die Lampe stürzte auf parkende Autos und beschädigte sie. Schließlich zerstörte der hustende Fahrer mit seinem Wagen noch zwei Fahrräder und kam vor einem Stromverteilerkasten zum Stehen. Es entstand erheblicher Sachschaden - der Mann blieb unverletzt. 

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer