Senkung um einen Cent entspricht 14 Prozent Preisminderung. Der Preis ist danach auf Niveau des Vorjahres.

Neuss. Die Stadtwerke kündigen eine weitere Senkung des Gaspreises an. Zum 1. April soll der Arbeitspreis im Tarifkundenbereich um einen Cent brutto pro Kilowattstunde reduziert werden. Diese zweite Preissenkung in diesem Jahr hat die Geschäftsführung am Freitag beschlossen.

Der Gas-Arbeitspreis sinkt zum zweiten Quartal um durchschnittlich 14 Prozent. Seit Jahresbeginn haben die Stadtwerke Neuss den Gas-Arbeitspreis damit um 18,2 Prozent oder 1,377 Cent brutto pro Kilowattstunde reduziert.

So liegt der Preis für Erdgas der Stadtwerke ab April leicht unter dem Niveau vom Sommer des vergangenen Jahres.

Im Energiespartarif der Vollversorgung (G4) wirkt sich die Preissenkung wie folgt aus: Der Arbeitpreis pro Kilowattstunde (kWh) sinkt zum 1. April von brutto 7,171 Cent/kWh auf 6,171 Cent/kWh.

Für einen Vier-Personen-Haushalt in einem Einfamilienreihenhaus mit 120 Quadratmetern beheizter Wohnfläche einschließlich Warmwasser-Bereitung ergibt sich bei einer installieren Kesselleistung von elf Kilowatt und einer durchschnittlichen Jahresabnahmemenge von circa 15000 Kilowattstunden eine Einsparung von 12,50 Euro pro Monat.

Das entspricht einer Senkung des Gas-Arbeitspreises von rund 14 Prozent. Erfreut zeigen sich die Stadtwerke über die Reaktion auf ihren Treuebonus. Den hatte die Swn im Herbst zu den drastischen Gaspreiserhöhung eingeführt.

Bis Jahresende haben sich fast 36 Prozent der Gaskunden für die Zusatzvereinbarung entschieden, die bis Laufzeitende zwei Prozent Rabatt auf den Arbeitspreis garantiert.

In Kürze wollen die Swn ein neues, ökologisches Gasprodukt auf den Markt bringen. Red

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer