Neuss. Ihre Ermittlungen führten die Beamten der Kripo auf die Spur eines 33-jährigen Neussers. Es bestand der Verdacht des gewerbsmäßigen Handels mit einer nicht geringen Menge von Betäubungsmitteln. Am Donnerstagmittag stellten Polizisten in der Wohnung des Verdächtigen im Neusser Süden mehrere Kilogramm Rauschgift sicher. Maßgeblichen Erfolg an der Suche hatte Rauschgiftspürhund Freddy, der in einer Reisetasche unter einem Bett 11Kilo Haschisch und 10 Kilo Marihuana erschnüffelte. Der Verkaufswert beträgt nach Polizeiangaben mehrere 10000 Euro.

Der Mann wurde vorläufig festgenommen und Freitag einem Haftrichter vorgeführt, der ihn in Untersuchungshaft nahm. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer