Klassisch: Pferdedressur beim Circus Probst.
Klassisch: Pferdedressur beim Circus Probst.

Klassisch: Pferdedressur beim Circus Probst.

Stefan Büntig

Klassisch: Pferdedressur beim Circus Probst.

Neuss. Trotz eisiger Kälte herrscht gute Laune im Zirkuszelt auf dem Kirmesplatz. Dort gastiert bis einschließlich Sonntag der Circus Probst. Der bietet in seinen Vorstellungen ein abwechslungsreiches Programm.

Bei den vielen Tierdarbietungen, unter anderem mit der Pferdevorführung und dem "Exotenzug" sticht die Raubtierdressur heraus. Für ein wenig Nervenkitzel sorgte Dieter Dittmann sorgt mit seinen fünf bengalischen Tigern. Die großen Katzen knurren, gehorchen aber dem Dompteur, laufen auf zwei Beinen und springen durch Reifen.

Ein kubanisches Artistenensemble ist für die Fröhlichkeit zuständig. Die Gruppe aus Havanna ist erst im Dezember zum Circus Probst gestoßen und tourt nun mit durch Deutschland. Mit ihrem Rhythmus und ihrer Ausgelassenheit überzeugen sie das Publikum. Clown Lolli nimmt die Zuschauer hoch, hat sichtlich Spaß dabei und wird zum Publikumsliebling. Der Clown erntet viel Gelächter und reichlich Applaus.

Bis Sonntag hat Probst noch seine Zelte in Neuss aufgebaut: Vorstellungen täglich um 16 Uhr.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer