Die legendäre Punkband Die Mimmi’s aus Bremen rockt beim Zug auf dem Wagen des OkieDokie.

Sänger Fabsi (2.v.r.) und seine Bandkollegen Elf, Nici und Alex (v.l.n.r.) feiern Karneval in Neuss.
Sänger Fabsi (2.v.r.) und seine Bandkollegen Elf, Nici und Alex (v.l.n.r.) feiern Karneval in Neuss.

Sänger Fabsi (2.v.r.) und seine Bandkollegen Elf, Nici und Alex (v.l.n.r.) feiern Karneval in Neuss.

Die Mimmi’s

Sänger Fabsi (2.v.r.) und seine Bandkollegen Elf, Nici und Alex (v.l.n.r.) feiern Karneval in Neuss.

Neuss. Auf Wagen 51 wird es beim Kappessonntagszug laut. Richtig laut. Denn der 18 Meter lange 40-Tonner, der von der Musik-Kneipe OkieDokie und der Likörfabrik Killepitsch ins närrische Treiben geschickt wird, fährt mit ganz speziellen Gästen aus Bremen.

Von der Waterkant reist die legendäre Punkband Die Mimmi’s nach Neuss, um ein bisschen guten alten Punkrock unter die Schunkelmusik zu mischen. Ihre Wurzeln hat die Band in Düsseldorf, wo sie 1982 aus der ebenso legendären Formation ZK hervorging. ZK-Schlagzeuger Claus "Fabsi" Fabian ging nach Bremen und wurde Sänger bei den Mimmi’s. Was seine ehemaligen Bandkollegen Kuddel und Campino von den Toten Hosen heute machen, ist allgemein bekannt.

Karneval gehört Mimmi’s-Sänger Fabsi in die rheinische Heimat

ZK gab im alten OkieDokie 1981 ihr letztes Konzert, und als Fabsi 2006 erfuhr, dass man das Lokal wiederbelebt hatte, griff er sofort zum Telefon: "Ich als Düsseldorfer Jong muss natürlich Karneval im Rheinland sein und so versuche ich, unsere Konzerttermine hier im Umland zu planen."

OkieDokie-Inhaber Michael "Berry" Behrens war allerdings zunächst skeptisch: "Eigentlich haben wir ja eher ein Blues-Programm. Aber der Kontakt zu den Mimmi’s war direkt super und ihr erstes Konzert hier hat Riesenspaß gemacht. Jetzt spielen sie bei uns seit drei Jahren regelmäßig unter dem Motto ,Punkerball statt Karneval’ am Kappessonntag."

Im vergangenen Jahr entstand dann beim feucht-fröhlichen Beisammensein nach dem Konzert die Idee von der Band auf dem Wagen. Wenn Behrens allerdings geahnt hätte, was für ein logistischer Aufwand damit verbunden ist, hätte er es sich wahrscheinlich noch einmal überlegt: "Ein unglaublicher Papierkrieg", stöhnt er.

Aber nachdem nun alle Auflagen erfüllt und dank einer Vielzahl an Unterstützern auch alle technischen Probleme gelöst sind, wird der Wagen am Kappessonntag an der Oberstraße mit einer großen Anlage an den Start gehen. Um 13 Uhr spielen Die Mimmi’s sich dort warm, bevor um 14 Uhr der Zoch los und der Punk richtig abgeht.

Als Gastsänger ist dann auch Markus "Opa" Haefs (Sänger der Punk’n’ Roll-Band die95er und Stadion-DJ von Fortuna Düsseldorf) mit von der Partie. Die95er unterstützen die Mimmi’s auch anschließend beim After-Zoch-Konzert, das um 21Uhr im OkieDokie beginnt. Tickets für die Veranstaltung gibt es ausschließlich im Vorverkauf am Tresen oder im Internet.

Am Rosenmontag gehört Fabsi übrigens fest nach Düsseldorf. Da läuft er seit Jahr und Tag als Lappenclown bei den "Reisholzer Quatschköpp" im Zoch mit.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer