Neuss. Nur durch Zufall ist in Neuss ein größerer Umweltschaden verhindert worden. Ein Mann, der am Dienstagmorgen seinen Hund in einem kleinen Waldstück am Ende des Galgenberger Weges spazieren führte, entdeckte dort an einem Wirstchaftsweg zahlreiche abgelegte Kunststoffcontainer.

Einige davon waren aufgeplatzt und es sickerte Öl ins Erdreich. Die von dem Zeugen verständigte Feuerwehr konnte die Behälter bergen und größeren Schaden für die Umwelt verhindern. Unter anderem wurde die oberste Erdschicht abgetragen. Vor Ort nahm die Polizei und die Untere Wasserbehörde die Ermittlungen auf.

Die rund 600 Liter Altöl sind demnach vermutlich am Montagabend nach 18 Uhr dort abgestellt worden. Vermutlich nutzten der oder die Täter dafür ein Fahrzeug.

Zeugen, denen ein verdächtiges Fahrzeug im Bereich des Wirtschaftweges aufgefallen ist, werden gebeten, sich bei der Polizei unter Tel. 02131/3000 zu melden.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer