Die Zwillinge Defne und Deniz Bakir sind im neuen Jahr die Schnellsten.

Müde, aber glücklich: Mediha Bakir mit ihren zweieiigen Zwillingen Defne und Deniz (l.).
Müde, aber glücklich: Mediha Bakir mit ihren zweieiigen Zwillingen Defne und Deniz (l.).

Müde, aber glücklich: Mediha Bakir mit ihren zweieiigen Zwillingen Defne und Deniz (l.).

Georg Salzburg

Müde, aber glücklich: Mediha Bakir mit ihren zweieiigen Zwillingen Defne und Deniz (l.).

Neuss. Eigentlich haben sich Mediha Bakir und ihr Mann Ahmet auf einen ruhigen Jahreswechsel eingestellt. Doch dann setzen um 22.45 Uhr die Wehen ein, schildert der glückliche Papa seine Silvesternacht.

Und als nur wenige Stunden später die letzten Böller in der Neusser Innenstadt zu hören sind, freut sich das Paar aus Kaarst über seinen ersten Nachwuchs. Das Glück gibt es gleich im Doppelpack: Die Zwillinge Defne und Deniz sind die ersten Neu-Neusser 2011.

Die Zwillinge kommen unter Leitung von Frauenarzt Hans-Joachim Koch im Lukaskrankenhaus zur Welt. „Eine unkomplizierte Geburt“, freut sich der Oberarzt. „Geburtstermin war der 28. Dezember“, erzählt Ahmet Bakir.

Der junge Vater ist froh, dass sich die Zwillinge für ein anderes Datum entschieden haben. „Der 1.1. ist leicht zu merken“, sagt der 30-Jährige augenzwinkernd.

Um 3.03 Uhr erblickt zunächst Defne das Licht der Welt. Ihr Bruder lässt sich noch ein wenig Zeit und folgt zehn Minuten später. 2130 Gramm schwer ist das erste Neusser Neujahrsbaby, Brüderchen Deniz mit 2760 Gramm schon etwas kräftiger.

Die jungen Eltern haben die türkischen Namen mit Bedacht gewählt: „Deniz heißt im Türkischen Meer und Defne so viel wie immergrüner Baum“, sagt Bakir.

Eine Freundin hat für die Zwillinge extra 60 fingergroße Schühchen zur Geburt gestrickt, diese hat sie wiederum liebevoll mit Mandeldragees in Tüll gefüllt. Nach altem Brauch stehen Mandeln für Gesundheit, Glück und Wohlstand.

In ein paar Tagen dürfen Mutter Mediha und ihre zweieiigen Zwillinge nach Hause. In den kommenden Tagen hat Vater Ahmet Bakir noch Urlaub, um seiner Frau mit den Kindern helfen zu können.

Angelina Loos belegt Platz 3 um die früheste Geburt des Jahres

Im Johanna-Etienne-Krankenhaus war um 7.46 Uhr Angelina Loos das erste Kind, das im Jahr 2011 im Neusser Norden zur Welt kam. Mit 3550 Gramm und 50 Zentimetern ist das Mädchen der ganze Stolz ihrer Eltern Evelyn Loos und Marco Pfeiffer.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer