Vielzweckraum bietet auf 1500 Quadratmetern Platz für Mensa, Feste und Konzerte.

Schule
Bis zu 800 Essen am Tag sollen in der Mensa ab sofort ausgegeben werden.

Bis zu 800 Essen am Tag sollen in der Mensa ab sofort ausgegeben werden.

Olaf Gruschka

Bis zu 800 Essen am Tag sollen in der Mensa ab sofort ausgegeben werden.

Neuss. Seit Dienstag ist am Erzbischöflichen Gymnasium und am Berufskolleg Marienberg das Marienberg-Forum in Betrieb. In dem Neubau sollen für die Schüler bis zu 800 Essen am Tag gekocht werden. Aber auch Veranstaltungen sollen hier stattfinden. Durch eine 40 Meter lange Brücke über der Batteriestraße ist das Forum mit der Schule verbunden.

Die Stiftung Marienberg hat sich das Großprojekt rund 5 Millionen Euro kosten lassen. Gut investiertes Geld, findet nicht nur Wilhelm Thywissen, stellvertretender Vorsitzender der Stiftung, denn der Vielzweckraum sei weit mehr als Mensa oder Aula. Diskussionsforen, Theaterveranstaltungen, Konzerte, Schulfeste, Oberstufenpartys und anderes mehr seien in Zukunft denkbar.

Der Boden ist aus wasserfestem Hartglas und ohne eine einzige Fuge konzipiert. Das letzte Hochwasser in diesem Bereich sei zwar vor 16 Jahren gewesen, doch man wisse ja nie. „Die Bausubstanz würde jedes Hochwasser unbeschadet überstehen“, sagt Thywissen überzeugt.

In der Mittagspause sollen mit dem Gongschlag künftig bis zu 800 Essen ausgegeben werden. Marienberg sei zwar keine Ganztagsschule, aber es gebe lange Unterrichtstage, die eine ausreichende Mittagsverpflegung notwendig mache, so Thywissen. Entsprechende Kapazitäten seien notwendig, weil man nicht wie in einer normalen Kantine Essen über zwei, drei Stunden ausgeben könne, sondern mit 400 Gerichten kalkuliere, die zeitgleich über die Theke gehen müssten, um den Schulalltag zu gewährleisten.

Perforierte Blechverkleidung garantiert optimale Akustik

Der Bau, ehemals Teil der Cretschmar-Hallen, ist rund 55 Meter lang, 16 Meter breit und neun Meter hoch. Er vereint auf einer Nutzfläche von 1500 Quadratmetern Bereiche wie Garderobe, Küche, Oberstufencafé, Ruhezone und den eigentlichen Vielzweckraum. Eine perforierte Blechverkleidung an den Wänden garantiert die Akustik der widersprüchlichen Angebote – vom Mittagessen bis zum klassischen Konzert.

Bei größeren Veranstaltungen können die klappbaren Tische in einem mobilen Container verstaut werden. Das Forum bietet bei Konzerten Raum für 1500 (stehende) Personen oder alternativ 800 Sitzplätze. Auf einer Empore können sich darüber hinaus Schüler-Arbeitsgruppen zum Studium zurückziehen.

Die Umsetzung des ambitionierten Projekts stelle für die Schule die einzige Möglichkeit dar, sich auszudehnen. Mit zirka 1400 Schülerinnen am Erzbischöflichen Gymnasium und weiteren 400 auf der Handelsschule habe es dringenden Erweiterungsbedarf gegeben.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer