Ex-CDU-Fraktionschef André Heryschek gilt als Favorit. Er selber hält sich verschlossen.

Bekommt André Heryschek die ausgeschriebene Stelle?
Bekommt André Heryschek die ausgeschriebene Stelle?

Bekommt André Heryschek die ausgeschriebene Stelle?

CDU

Bekommt André Heryschek die ausgeschriebene Stelle?

Dormagen. Die neue Stadtmarketing- und Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH Dormagen, die am 1. Januar 2017 startet, nimmt weiter Formen an: Nach dem Posten des neuen Wirtschaftsförderers Michael Bison soll nun eine weitere wichtige Stelle besetzt werden. Für die neue GmbH sucht die Stadtmarketing- und Verkehrsgesellschaft Dormagen (SVGD) einen „Leiter Stadtmarketing und Tourismus“. Er oder sie soll zum 1. Februar 2017 den Dienst aufnehmen. Bis zum 9. Dezember können sich Marketingexperten noch bewerben. Als einer von ihnen wird der ehemalige CDU-Fraktions- und Parteichef André Heryschek gehandelt.

Der bestmögliche Kandidat soll ermittelt werden

Diplom-Verwaltungswirt Heryschek, der sein Master-Studium auf Stadt- und Regionalmarketing ausgerichtet hatte, möchte sich „zu laufenden Bewerbungsverfahren nicht äußern“, wie er auf Anfrage betonte. „Ich lege Wert darauf, dass es eine Bestenauswahl gibt.“ Es sei ein „öffentliches Verfahren, bei dem der bestmögliche Kandidat herausgefunden werden soll.“ Die auf der Homepage der Stadt nachzulesende SVGD-Stellenausschreibung legt den Schwerpunkt auf die Weiterentwicklung der Marke „Stadt Dormagen“ als „Wirtschafts-, Wohn- und Erholungsstandort mit überregionalen touristischen Attraktionen hin zu einer unverwechselbaren Markenidentität“. Zu weiteren Aufgaben gehören die Tourist-Info in Zons, die Wochen- und Eventmärkte sowie Kontaktpflege. Weiter gefordert sind „profunde Erfahrungen im Umgang mit dem politischen Umfeld einer Kommune“ und Kenntnis der „kommunalen Strukturen und Entscheidungsprozesse“. Ortskenntnisse seien dringend erwünscht. Die Vergütung ist mit bis zur Entgeltgruppe A 14 angegeben, vergleichbar mit städtischen Produktverantwortlichen.

Ob die Stelle auf Heryschek zugeschnitten ist, wollen die Fraktionsvorsitzenden Kai Weber (CDU) und Bernhard Schmitt (SPD) ebenso wenig kommentieren wie eine Bewerbung. Die Aufgabe Stadtmarketing wird zum 1. Januar von der SVGD in die neue GmbH überführt. Stadtmarketing-Leiter Guido Schenk (61) bestätigt, dass er nicht in die neue Gesellschaft wechselt.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer