280 Schausteller aus ganz Deutschland eröffnen am Freitag ab 17 Uhr ihre Geschäfte rundumden Festplatz.

wza_1500x1000_546933.jpeg
Das Riesenrad ist wie im vergangenen Jahr am Eingangsbereich des Kirmesplatzes aufgestellt.

Das Riesenrad ist wie im vergangenen Jahr am Eingangsbereich des Kirmesplatzes aufgestellt.

Uli Engers

Das Riesenrad ist wie im vergangenen Jahr am Eingangsbereich des Kirmesplatzes aufgestellt.

Neuss. Das große Bürger-Schützenfest wird am kommenden Wochenende in Neuss gefeiert. Schon am Freitag wird die Kirmes eröffnet. Pünktlich um 17 Uhr wird Bürgermeister Herbert Napp das erste Fass anstechen und hunderte rot-weiße Luftballons werden als Zeichen Neusser Lebensfreude aufsteigen.

Bis Dienstag werden viele hunderttausend Besucher auf der Hammer Landstraße und auf dem 50.000 Quadratmeter großen Festplatz am Derendorfweg erwartet. In diesem Jahr bieten rund 280 Schausteller, die aus der gesamten Bundesrepublik nach Neuss kommen, alles, was das Herz eines wahren Kirmesfans höher schlagen lässt:

Mit 55 Meter Höhe ist "Booster Maxxx" das weltweit größte Fahrgeschäft seiner Art. Die zwei Gondeln, in denen jeweils acht Personen Rücken an Rücken mit frei schwebenden Beinen einen Flug ganz besonderer Art erleben können, beschleunigen innerhalb von drei Sekunden auf 100 Stundenkilometer.

Das Hochfahrgeschäft "Air-Wolf" mit einer Ausflughöhe von 25 Meter ist nach zehn Jahren wieder einmal in Neuss. Auf der Cranger Kirmes in Herne war dieses dreidimensionale Flugspektakel eines der Top-Fahrge-schäfte. Neu auf dem Neusser Kirmesplatz ist "High-Impress". Bei diesem zwölf Meter hohen Fahrgeschäft drehen sich fünf Gondeln mit jeweils vier Kabinen auf einer rolierenden Scheibe.

Mit dabei sind auch die Wildwasser-Rafting-Anlage "Wild’n Wet", die Familienachterbahn "Wilde Maus", "Break-Dance", "Commander", Riesenpolyp "Die Krake", "Dschungel-Express", "Wellenflug", Auto-Scooter und die Go-Kart-Bahn "Europa-Ring".

Das Riesenrad, seit dem vergangenen Jahr mit Neusser Schützenfestmotiven ausgestattet, ist auch in diesem Jahr im Eingangsbereich zum Kirmesplatz aufgestellt. Die große 2-Stock-Etagen-Geisterbahn "Tanz der Teufel" ist nach acht Jahren wieder in Neuss präsent.

Das Laufgeschäft "Amazonas" ist eine Familienerlebnisreise auf drei Etagen. Besondere Highlights sind hier lebende Reptilien, echte Piranhas und exotische Spinnen.

Neben den Fahr- und Belustigungsgeschäften werden auch die Wünsche und Sehnsüchte der kleinen und kleinsten Besucher erfüllt. Insgesamt 18 Kindergeschäfte, davon allein sieben Geschäfte auf der Hammer Landstraße, bieten Kindern eine abwechslungsreiche Reise über den Kirmesplatz.

Die Möglichkeit, auf dem großen Kirmesgelände auch Toiletten aufzusuchen, ist an insgesamt 13 mobilen sowie in einer statio-nären Toilettenanlage gegeben. Eine neue behindertengerechte Toilettenanlage, die zudem eine Wickelmöglichkeit für Kleinkinder bietet, steht auf dem Parkplatz gegenüber des Dehoga-Gebäudes zur Verfügung.

Die Feuerwehr ist rund um die Uhr mit einer stationären Wache auf dem Kirmesplatz vertreten. Im selben Gebäude ist auch die Kreispolizeibehörde mit einer mobilen Wache präsent.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer