Vielfältiges Jahresprogramm für den Tuppenhof wurde im Ausschuss vorgestellt.

In den vergangenen Jahren war der Tuppenhof gut besucht. Das soll in diesem Jahr noch gesteigert werden.
In den vergangenen Jahren war der Tuppenhof gut besucht. Das soll in diesem Jahr noch gesteigert werden.

In den vergangenen Jahren war der Tuppenhof gut besucht. Das soll in diesem Jahr noch gesteigert werden.

Archiv

In den vergangenen Jahren war der Tuppenhof gut besucht. Das soll in diesem Jahr noch gesteigert werden.

Kaarst. Große Einstimmigkeit herrschte am Dienstagabend im Kulturausschuss. Sämtliche Tagesordnungspunkte wurden ohne Gegenstimme und Enthaltung beschlossen.

So bezuschusst die Stadt das Jahresprogramm für kirchenmusikalische Veranstaltungen mit 9000 Euro. Der größte Betrag von 1600 Euro entfällt auf den Chor der Stadt. Weitere 1000 Euro werden für den Druck eines Leporellos aufgewendet.

Auf Anfrage der SPD-Fraktion soll untersucht werden, ob sich diese Ausgabe noch senken lässt, indem erstmals Anzeigen in das Programmheft aufgenommen werden. Die Verwaltung will das für 2011 prüfen.

Zuschüsse in Höhe von 6000 Euro für den Bereich bildende Kunst

Der Bereich der bildenden Kunst wird mit 6000 Euro bezuschusst. Das Geld verteilt sich auf sieben Ausstellungen in der Städtischen Galerie im Rathaus Büttgen sowie drei Ausstellungen im Rathaus Kaarst. Weitere 1000 Euro wurden der Büttgener Karnevalsgesellschaft "5 Aape" für die Musikbegleitung des Rosenmontagszuges zugesprochen.

Einstimmig folgte der Ausschuss den Empfehlungen der Kunstankaufs- und Auswahlkommission beim Erwerb von Kunstwerken. Die Bilder und Objekte (Kaufpreis zwischen 76 und 960 Euro) werden dem Ausleihangebot der Artothek hinzugefügt, zwei Kunstwerke sind für den öffentlichen Raum bestimmt.

Viel Lob von allen Fraktionen gab es, als Jürgen Rau, Schatzmeister des Tuppenhofes, das Jahresprogramm 2010 vorstellte. Ab April wird auf dem historischen Gehöft vom Kräuterseminar über den Rockfrühschoppen bis zur Oper ein buntes Programm geboten. Restkarten gibt es etwa noch für die beiden Kräuterseminare am 17. April und am 8. Mai.

Am 21. Mai feiert die Oper "Dido und Aenaes" Premiere, weitere Aufführungen sind am 22., 28., 29. und 30. Mai geplant. Das Theaterstück "Die kahle Sängerin" wird am 3. und 4. Juni auf die Bühne gebracht. Ein Open-Air-Konzert von International Brass folgt am 26. Juni, der zweite Open-Air-Termin im Innenhof des Tuppenhofs findet am 29. August mit einem Rockfrühschoppen statt.

Am 8. Oktober beginnt eine Ausstellung mit Werken von Britta Spies, die Ratinger Kultband Lott Jonn tritt am 30. Oktober auf. Zum Ende des Jahres lohnt ein Besuch des Weihnachtskonzertes am 3. Dezember oder des Weihnachtsmarktes am 11. und 12. Dezember.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer