Brauchtum: Büttgener Schützen feiern ihr Königspaar. Auch Fußball-Freunde ziehen mit.

Oberst Reinhard Bock grüßte von einem schattigen Plätzchen.
Oberst Reinhard Bock grüßte von einem schattigen Plätzchen.

Oberst Reinhard Bock grüßte von einem schattigen Plätzchen.

Oberst Reinhard Bock grüßte von einem schattigen Plätzchen.

Kaarst. Wenn schon der Himmel sein Bestes gibt, strahlend blau und sonnig, dann kann ein Schützenfest nur gelingen. In Büttgen freut sich in diesen Tagen das amtierende Königspaar, seine Majestät MarkusII. Müller und seine Königin Melanie, über einen strahlenden Abschluss ihres Königsjahres. Mit Paraden und Festumzügen zollte das Schützenregiment unter der Führung des neuen Büttgener Regimentsoberst Reinhard Bock seinem Herrscherpaar den ihm zustehenden Respekt. Hunderte von Büttgener Bürgern verfolgten den Auftritt in den prächtigen Uniformen, die trotz der Hitze formvollendet geschlossen blieben.

Premiere: Oberst Bock salutiert vor den Schützen

Oberst Bock absolvierte seine ersten Umzüge mit großer Würde. Er salutierte vor den im Paradeschritt an ihm vorbeimarschierenden Büttgener Schützen mit sichtlicher Freude und Stolz.

In den festlich geschmückten Straßen verfolgten zahlreiche Zuschauer die Aktionen der Schützen, wobei die Schattenplätze besonders schnell belegt waren.

Der Feststimmung schadete die Wärme jedoch nicht - zumal die Veranstalter Rücksicht auf das sportliche Ereignis des Tages genommen hatten: In Büttgen wurde der zeitliche Ablauf so geändert, dass die marschierenden Heimatfreunde gemeinsam mit ihren zahlreichen Gästen im Zelt den hohen Sieg der deutschen Mannschaft gegen England als Public Viewing genießen konnten.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer