Das neue VHS-Programm liegt aus. Mit dabei ein Training für den Jakobsweg sowie ein Glühbirnen-Schwarzmarkt.

wza_1500x907_609992.jpeg
Stolz präsentiert das VHS-Team das neue Programm (v.r.n.l.): Christoph Claßen, Elvira Schwerdtfeger, Karl-Heinz Kreuels, Antje Laacks, Michael Bau. Bürgermeister Franz-Josef Moormann (1.v.r.) lobte die Angebote der VHS.

Stolz präsentiert das VHS-Team das neue Programm (v.r.n.l.): Christoph Claßen, Elvira Schwerdtfeger, Karl-Heinz Kreuels, Antje Laacks, Michael Bau. Bürgermeister Franz-Josef Moormann (1.v.r.) lobte die Angebote der VHS.

Büntig

Stolz präsentiert das VHS-Team das neue Programm (v.r.n.l.): Christoph Claßen, Elvira Schwerdtfeger, Karl-Heinz Kreuels, Antje Laacks, Michael Bau. Bürgermeister Franz-Josef Moormann (1.v.r.) lobte die Angebote der VHS.

Kaarst. Wer Russisch lernen, "Wege aus der Brüllfalle" finden oder an einer Mal-Meditation teilnehmen möchte, hat ab sofort Gelegenheit, sich dafür bei der VHS anzumelden: Das neue Programm ist da. Das umfangreiche Angebot reicht von Kursen zur Qualifizierung im Beruf über Sprachkurse bis hin zu Sport-Veranstaltungen und Angebote für Kulturinteressierte. 15 Prozent des Programms wird für Korschenbroich angeboten.

In diesem Jahr sind auch ein paar ungewöhnlichere Veranstaltungen dabei. So kann man sich nicht nur mit einem speziellen Spanischkurs auf den Jakobsweg vorbereiten, sondern auch bei einem Jakobsweg-Training schon mal probeweise von Kalkar nach Neuss pilgern. Kurios und bestimmt unterhaltsam ist das Angebot zum "1. Kaarster Glühbirnenschwarzmarkt mit Weinverkostung", bei dem neben dem (legalen) Dealen mit alten Glühbirnen auch Themen wie "Rotlicht" und das Verbotene zur Sprache kommen.

Vorträge zur Zukunft der Unis und zum Erziehungsalltag

Darüber hinaus stehen bis jetzt zwei Vorträge fest. Am 20. April spricht der Ökonom und Philosoph Birger Pridat zum Thema "Die Zukunft der universitären Bildungssysteme". Und am 19. November hält der Erziehungsexperte und Autor des Buchs "Kinder brauchen Grenzen" Jan-Uwe Rogge einen Vortrag zum Thema "Aus dem Nähkästchen des Erziehungsalltags".

Bei den Sprachkursen möchte die neue Fachbereichsleiterin Antje Laacks vermehrt auch Kompaktkurse anbieten. Auch das Interesse an Zertifikatskursen (z.B. Oxford-Kurse) will sie untersuchen. Deutschkurse soll es immer dienstags geben.

Bürgermeister Franz-Josef Moormann betonte bei der Vorstellung des Programms: "Die VHS bietet das an, was für Integration in der praktischen Umsetzung notwendig ist." Auch den künstlerischen Bereich lobte er: "Gerade im Bereich Philosophie und Kunstgeschichte ist das schon ein für eine Stadt ziemlich gutes Angebot."

Ab sofort kann man sich anmelden. Entweder persönlich von 8.30 Uhr bis 12 Uhr und donnerstags von 14 bis 17 Uhr, in der VHS-Geschäftsstelle Kaarst, schriftlich mit der Anmeldekarte im Programmheft, oder unter: www.vhs-kaarst-korschen

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer