Das Kinder- und Familienprogramm „Fetziges für Kids“ ist im Druck. Die WZ verrät vorab, welche Aufführungen geplant sind.

wza_1500x1125_536524.jpeg
Über Unterschiede und Verständnis füreinander geht es am 18. März.

Über Unterschiede und Verständnis füreinander geht es am 18. März.

Hille Pupille Figurentheater

Über Unterschiede und Verständnis füreinander geht es am 18. März.

Kaarst. Nächste Woche erscheint das neue Programmheft "Fetziges für Kids", das Kinder- und Familienprogramm der Stadt Kaarst. Die WZ verrät vorab, worauf sich die Kleinen im nächsten Halbjahr freuen dürfen.

Den Auftakt des Programms macht am Sonntag, 23. August, der 26. Kindertrödelmarkt in Büttgen. Von 8 bis 16 Uhr werden rund um das Rathaus nicht nur alte Spielsachen und Kleidung, sondern auch eine Schminkaktion, eine Hüpfburg und eine Kletterwand geboten. Zudem unterhält das Clown-Duo Nelli und Peppino.

Am Sonntag, 4. Oktober, um 15 Uhr zeigt das Puppentheater Dornerei das Stück "Der Froschkönig" in der Realschule Halestraße. In dem Märchen nach den Gebrüder Grimm übernimmt der Kasper die Rolle des Moderators am Hofe des Königs. Er verkuppelt den Frosch mit der Prinzessin geschickt, so dass die beiden Liebenden darin nur Zufälle sehen.

Am Sonntag, 8. November, führt die Musikschule Koll zwei Kindermusicals im Albert-Einstein-Forum auf. Um 15 Uhr will Ritter Rost ein Turnier organisieren, doch ein Gespenst kommt ihm dabei in die Quere.

In dem Musical um 17 Uhr drückt sich der Ritter vor der Hausarbeit. In ihrer Not bittet Burgfräulein Bö einen Zauberspiegel um Hilfe. Daraufhin erscheint der vornehme Ritter Protz, der Bö ordentlich den Kopf verdreht.

Zu einem Leseabend lädt am Samstag, 14. November, um 18Uhr Autor Jürgen Banscherus. Er stellt Kinder ab sechs Jahren seine Bücher vor. Weihnachtlich wird es am Donnerstag, 10. Dezember um 11 und 15 Uhr im Albert-Einstein-Forum. Das Theater Tom Teuer sorgt mit dem Stück "Die Weihnachtsbäckerei" für besinnliche Momente. Eine Voranmeldung von Kindergärten und Schulklassen ist erforderlich.

Am Sonntag, 31. Januar, gastiert das Theater Mika und Rino im Einstein-Forum. Kindern ab vier Jahren zeigen sie in dem Stück "Die Gespensterjäger" ideenreich und mit humorvollen Spielen, wie sich Ängste überwinden lassen.

Das Fremde kennenlernen und Spaß daran haben

Am Donnerstag, 18. März, geht es in "Und wir sind anders" um fremde Sprachen und Sitten, Isolation und Integration, aber auch den Spaß daran, das Fremde kennenzulernen. Aufgeführt wird das Stück vom Hille Pupille Figurentheater um 9 und um 11 Uhr im Albert-Einstein-Forum.

Unter dem Titel "Tiermärchen aus aller Welt" erzählt das Theater Wilde Hummel am 18.April drei Geschichten, in denen je ein Wal, ein Rhinozeros und eine Zauber-Schildkröte die Hauptrolle spielen. Zu sehen ist das Stück um 15Uhr im Forum der Realschule Halestraße.

Karten und weitere Informationen gibt es im städtischen Kulturbüro: 02131/987273.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer