Bei der Galasitzung der 5 Aape gab es Überraschendes und Altbewährtes.

wza_1500x735_615000.jpeg
Die Pudelbande heizte den Narren bei der Galasitzung ein.

Die Pudelbande heizte den Narren bei der Galasitzung ein.

Stefan Büntig

Die Pudelbande heizte den Narren bei der Galasitzung ein.

Kaarst. Zu einem Schauplatz für ausgelassenes närrisches Treiben wurde am Samstag das Büttgener Pfarrzentrum. Die Verantwortlichen dürfen als Wiederholungstäter gelten: Die 5 Aape hatten zur traditionellen Galasitzung geladen.

Auch diesmal war das Programm abwechslungsreich und Vereinspräsident Herbert Schmitz hatte - zum Vergnügen des Publikums - immer den passenden Spruch parat. Musikalisch begeisterte das Trio Die Korschenbroicher. Etwas fürs Auge gab es beim Auftritt des Fanfarencorps oder beim Einmarsch des Neusser Prinzenpaares Peter und Diana Schliebs, die gleich mit zwei Garden einmarschierten.

Präsident Herbert Schmitz erinnerte daran, dass Novesia Diana das erste Christkind auf dem Büttger Spekulatiusmarkt war und damit schon als echte Büttgenerin anzusehen sei. Bei der Ordensverleihung zeigte sich die Weitsicht des Neusser Prinzenpaares, das einen Klapphocker im Gepäck hatte, um die Größenunterschiede zu den Geehrten zu überwinden.

"Dä Jong us em Levve", alias Dietmar Carnott, scheuchte die Karnevalisten anschließend von ihren Stühlen und heizte richtig ein. Das nutzte Tulpenheini Roland Poquat und landete eine Pointe nach der anderen. Der Belgier ließ in seiner Rede keine Nation verschont und machte auch vor dem niederländischen Königshaus nicht halt.

Etwas zäher lief die Sache für Komiker Jupp (Andree Kontorowitz) an, der mit Luftballonclownerie und Zauberei im zweiten Anlauf die Büttgener doch geknackt hatte und mit viel Beifall die Bühne verließ. Unumstrittener Höhepunkt war der Auftritt des "66ers" Hermann-Josef Maaßen, der längst bis weit über die Büttgener Stadtgrenzen hinaus als Garant für feinsten Büttenhumor gilt. Super-Richi konnte dem Abend abschließend mit erprobten Eigenkreationen und einer Portion Prominenz noch ein weiteres Glanzlicht verleihen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer