Neuss ist bestens für den Straßenkarneval gerüstet. Auf dem Markt steigt das Programm zum Einschunkeln.

Beste Stimmung und hoffentlich Sonne – wie hier beim Kappessonntag 2008 – wünschen sich die Narren.
Beste Stimmung und hoffentlich Sonne – wie hier beim Kappessonntag 2008 – wünschen sich die Narren.

Beste Stimmung und hoffentlich Sonne – wie hier beim Kappessonntag 2008 – wünschen sich die Narren.

Beste Stimmung und hoffentlich Sonne – wie hier beim Kappessonntag 2008 – wünschen sich die Narren.

Neuss. Waschechte Narren kennen kein schlechtes Wetter. Wasserfeste Schminke könnte am Altweiberdonnerstag aber dennoch nützlich sein, denn die Meteorologen sagen für Neuss ein Niederschlagsrisiko von 70 Prozent voraus. Das lässt die Neusser Jecken vorerst kalt, denn das Programm für die tollen Tage steht und verspricht jede Menge Höhepunkte.

Am Donnerstag blasen die Möhnen zum Rathaussturm. Das jecke Treiben beginnt wie gewohnt um 11.11 Uhr auf der Markt-Bühne mit der Übergabe des Rathaus-Schlüssels durch Bürgermeister Herbert Napp an das Prinzen- und Kinderprinzenpaar. "Die Bühne wird diesmal wieder näher am Rathaus aufgebaut, das verkürzt die Wege", sagt Reiner Franzen, Vize-Präsident des Karnevalsausschusses (KA) und Organisator des City-Karnevals.

Danach werden vor allem Neusser Künstler (De Fetzer, Die Band die keiner kennt, Novesia Express, Frank Spehl und die Tanzgarde der Heimatfreunde) dem närrischen Volk bis 15.15 Uhr einheizen. Ob der "Rheinbaron" Paul van de Weyer wieder das Mottolied anstimmen wird, steht noch nicht fest, da der Organist zuvor noch auf einer Beerdigung spielt.

Definitiv zum Mikro greifen und singen will Prinz Jörg I., auch wenn freilich an diesem Tag vor allem Novesia Elvira das Narrenzepter schwingt. Am Nachmittag geht im Zeughaus beim Möhneswing mit den DJs André Scheidt und Haeger die Feier weiter (Eintritt: 8 Euro).

Vieles hat sich unter Jakob Beyen, dem neuen KA-Präsidenten, schon geändert. Das wird sich auch in der heißen Phase des Karnevals fortsetzen. Bei der karnevalistischen Elefantenrunde mit den Dachverbänden aus Düsseldorf und Mönchengladbach habe man bereits eng zusammengearbeitet.

Auch den Kontakt mit den Mitgliedsvereinen des Karnevalsausschusses wolle man in Zukunft weiter vertiefen und Erfahrungen im Kreis austauschen. "Wir sind die Holding, aber die Vereine sind selbstständig", erklärt Jakob Beyen.

Flotte Gardetänze und waghalsige Hebefiguren können die Karnevalisten am Samstag beim großen Treffen der Tanzgarden von 12 bis 15Uhr im Zeughaus erleben.

Kappessonntagszug: 10 Prozent mehr Teilnehmer

Am Sonntag um 13 Uhr steht dann mit dem Kappessonntagszug der Höhepunkt beim Neusser Straßenkarneval an. Mit sichtlicher Freude verkündete Beyen am Montag , dass fast 3000 Jecken am Zug mit dem Motto "Neusser Narretey - wie anno dazumal" teilnehmen. "Das sind fast 10Prozent mehr als 2008", freut sich der KA-Präsident. 46 Fußtruppen, 30 Motivwagen, elf Musikgruppen und 20Baggagewagen schlängeln sich durch die - baustellenfreie - Innenstadt.

Ab 15 Uhr wird das Zeughaus wieder zur Partyzone. Auf der Kappesfete werden dann die besten Wagen und Fußgruppen wieder prämiert (Eintritt: 5 Euro).

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer