Grevenbroich. Alkohol am Steuer war die Ursache für einen schweren Verkehrsunfall auf der Kreisstraße 31 zwischen Neurath und Allrath am frühen Samstagmorgen. Ein 20-jähriger, alkoholisierter Mann aus Grevenbroich geriet auf gerader Strecke plötzlich in den Gegenverkehr und stieß frontal mit dem Fahrzeug eines 50-Jährigen zusammen. Letzterer wurde bei der Kollision so schwer verletzt, dass er stationär im Krankenhaus behandelt werden muss. Der Unfallverursacher kam mit leichten Verletzungen davon, er konnte die Klinik nach ambulanter Behandlung verlassen.

Bei dem 20-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen, er musste seinen Führerschein abgeben. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 10 000 geschätzt. Für die Dauer der Unfallaufnahme musste die K 31 kurzzeitig gesperrt werden.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer