Wann sie abmontiert wird, steht noch nicht fest.

Grevenbroich. Die Stadt Grevenbroich muss ihre Schuldenuhr wieder abbauen, das hat der Rat der Stadt am Donnerstagabend entschieden. Da sie eine Leihgabe der Stadt Langenfeld ist, muss sie jetzt wieder dahin zurück gebracht werden.

Die Freien Bürger Grevenbroich (FBG) hatten den Antrag gestellt, die Schuldenuhr wieder abzubauen. Mehrfach hatte die FBG kritisiert, dass die Zahlen auf der Schuldenuhr den Bürger in die Irre führen. Der angezeigte Schuldenstand auf der Uhr war immer wieder angezweifelt worden.

Zuletzt hatte der Bund der Steuerzahler die Zahlen gegenüber der WZ für falsch erklärt. Sie weise nur die laufenden Kredite, nicht aber die Schulden der städtischen Gesellschaften aus, sagte der Verein. Wann die Uhr abmontiert wird, steht momentan noch nicht fest.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer