Aufführung: Das Rhythmus-Musical „Clong!“ feierte am Samstag im Pascal-Gymnasium eine gelungene Premiere.

wza_1186x1094_661696.jpeg
40 Jugendliche aus dem Kreisgebiet wirken an dem Musical mit. Es sind noch zwei weitere Aufführungen geplant.

40 Jugendliche aus dem Kreisgebiet wirken an dem Musical mit. Es sind noch zwei weitere Aufführungen geplant.

Veranstalter

40 Jugendliche aus dem Kreisgebiet wirken an dem Musical mit. Es sind noch zwei weitere Aufführungen geplant.

Grevenbroich. Es war eine Premiere und eine Uraufführung zugleich. Als das Jugendmusical "Clong!" am Samstag im Pascal-Gymnasium erstmals auf der Bühne zu sehen war, bejubelten die Besucher das Ergebnis eines außergewöhnlichen Experiments. Ein Experiment nicht nur, weil es in Co-Produktion der vier kommunalen Musikschulen im Kreis entstanden war.

Verblüffende Rhythmen mit Kunststoffbechern

Denn als das Casting begann, gab es das Stück noch gar nicht. Stattdessen sichteten die Organisatoren zunächst interessante Talente, die im Verlauf der Proben das entstehende Stück entscheidend mitbestimmten. Darunter etwa eine Percussionistin, die mit Kunststoffbechern und Händeklatschen verblüffende Rhythmen erzeugt. "Für uns stand sofort fest, dass wir die dabei haben wollten", erinnert sich Jochen Büttner von der Musikschule Neuss an die Auswahl.

So vielseitig wie die Besetzung sind die Melodien und Rhythmen, die der musikalische Leiter Christoph Hillmann den rund 40Mitwirkenden auf den Leib schrieb. Erzählt wird die Geschichte von Malena (Clara Krum), die abgestumpft im Heim lebt und sich von den Erzieherinnen schikanieren lässt. Der Geist Clong (Daniele Rothhausen) gibt sich hilfsbereit, hat es aber in Wahrheit nur auf Marenas Seele abgesehen. Wie gut, dass ihre Freundinnen zu ihr halten.

Ein solches Projekt steht und fällt mit der Motivation der Musiker. Einen guten Teil dürfte die professionelle Unterstützung beigetragen haben, ist Kreisjugendmusikschulleiter Harald Nickoll überzeugt. Neben Text und Musik wurden auch Licht, Ton und Bühnenbild von Profis besorgt.

Christoph Hillmann übrigens konnte bei der Uraufführung nicht dabei sein. Er war in Berlin, wo er wenige Stunden zuvor Vater geworden war. Sein Werk jedenfalls wurde am Samstag gefeiert.

Am Samstag, 24. April, gastiert "Clong!" ab 19 Uhr in der Neusser Janusz-Korczak-Gesamtschule, am Sonntag, 25.April, ist das Musical ab 17 Uhr im Bettina-von-Arnim-Gymnasium in Dormagen zu sehen. Karten für 8Euro (ermäßigt: 4 Euro) gibt es in den Musikschulen Grevenbroich, Meerbusch, Neuss und Dormagen und in den bekannten Vorverkaufsstellen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer