Zum ersten Mal seit Baubeginn konnte der Wochenmarkt in Wevelinghoven auf dem neuen Markt-Teilstück stattfinden.

Erstmals konnten die Wevelinghovener am vergangenen Freitag auf dem ersten neu gestalteten Stück des Marktplatzes einkaufen gehen. Händler und Kunden sind von dem neuen Markt begeistert. Anfang Mai sollen auch die Arkaden (hinten im Bild) mit zwei Supermärkten öffnen.  (Fotos (2): Tim In der Smitten)
Erstmals konnten die Wevelinghovener am vergangenen Freitag auf dem ersten neu gestalteten Stück des Marktplatzes einkaufen gehen. Händler und Kunden sind von dem neuen Markt begeistert. Anfang Mai sollen auch die Arkaden (hinten im Bild) mit zwei Supermärkten öffnen. (Fotos (2): Tim In der Smitten)

Erstmals konnten die Wevelinghovener am vergangenen Freitag auf dem ersten neu gestalteten Stück des Marktplatzes einkaufen gehen. Händler und Kunden sind von dem neuen Markt begeistert. Anfang Mai sollen auch die Arkaden (hinten im Bild) mit zwei Supermärkten öffnen. (Fotos (2): Tim In der Smitten)

Erstmals konnten die Wevelinghovener am vergangenen Freitag auf dem ersten neu gestalteten Stück des Marktplatzes einkaufen gehen. Händler und Kunden sind von dem neuen Markt begeistert. Anfang Mai sollen auch die Arkaden (hinten im Bild) mit zwei Supermärkten öffnen. (Fotos (2): Tim In der Smitten)

Grevenbroich. Ausnahmslos positiv fallen die Meinungen der Wevelinghovener über den bereits fertig gestellten Teil des Marktplatzes aus. "Das ist schon richtig toll geworden. Der alte Platz mit dem Brunnen war doch sehr in die Jahre gekommen", sagt Johann Kilian.

"Was hier entstanden ist, kann sich wirklich sehen lassen. Ich bin begeistert, wie der Boden durch die neuen Steine wirkt, richtig hell und freundlich", sagt Petra Wister. Wie dutzende andere Wevelinghovener nutzte sie am vergangenen Freitag erstmals seit Beginn der Bauarbeiten im Mai 2008 die Möglichkeit, auf dem neuen Wochenmarkt einzukaufen. Während dessen arbeiten auf dem anderen Teilstück des Marktes noch die Bagger und Planierraupen.

"Ich bin seit 26 Jahren jeden Freitag hier auf dem Markt und war damit einer der ersten drei Händler gewesen. Endlich sieht es hier wirklich ansprechend aus. Früher war es hier durch die kreuz und quer geparkten Autos doch schrecklich", sagt Obst- und Gemüsebauer Berthold Holz.

"Marktplatz-Arkaden werden Wevelinghoven beleben"

Für ihn ist auch der am Kopf des Platzes entstehende Neubau, die so genannten Markt-Arkaden, eine Bereicherung. Für 11 Millionen Euro errichtet die Firma EKZ Wevelinghoven als Bauherr ein 5600 Quadratmeter großes Gebäude, in dessen Erdgeschoss die Supermärkte Rewe (1500 Quadratmeter) und Aldi (800 Quadratmeter) einziehen.

Anfang Mai soll Eröffnung gefeiert werden "Das bringt endlich wieder Besucher auf den Markt. Davon können wir doch nur profitieren", sagt Landwirt Holz. "Es wird immer genug Kunden geben, die die Frische vom Erzeuger vor Ort dem billigeren Angebot aus dem Discounter vorziehen", sagt er.

Auch seine Kollegin Bettina Mikulla vom Blumengeschäft Swat sieht dem positiv entgegen. "Wir brauchen uns nicht zu verstecken", findet sie. "Der Platz ist jetzt endlich wieder einladend geworden. Früher war das doch nur noch ein Schotterplatz."

Für das neue Einkaufszentrum musste im Mai 2008 die alte Sparkasse weichen. Im Juli vergangenen Jahres wurde auch das Feuerwehrgerätehaus niedergerissen. "Inzwischen hat die Einheit Wevelinghoven an der Langwadener Straße ein neues Gebäude bekommen. Die Sparkasse wird im Juni in das neue Arkaden-Gebäude zurückkehren", berichtet Ralf Müller vom Stadtplanungsamt.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer