Die Umbenennung war notwendig geworden, nachdem der einflussreiche Sportfunktionär Carl Diem wegen seiner Verstrickungen mit dem nationalsozialistischen Regime in Misskredit geraten war.

Grevenbroich. Auf einen neuen Namen für die Carl-Diem-Straße hat sich jetzt der Planungsausschuss geeinigt. Nach Willen der Politiker soll die Straße zwischen der Christian-Kropp-Straße und der Straße "Auf dem Wiler" (Gustorf) in Zukunft Dr.-Hans-Wattler-Straße heißen. Die endgültige Entscheidung trifft der Rat.

Hans Wattler (1927-2008) lebte in Gustorf und amtierte von 1969 bis 1979 als Bürgermeister von Grevenbroich. Die Umbenennung war notwendig geworden, nachdem der einflussreiche Sportfunktionär Carl Diem wegen seiner Verstrickungen mit dem nationalsozialistischen Regime in Misskredit geraten war. Deshalb hatten sich in den vergangenen Jahren bereits andere Städte durch Umbenennungen von Straßen und Sportstätten von Carl Diem distanziert.

Der neue Name geht auf einen Vorschlag der UWG zurück. Die Politiker hatten außerdem drei weitere Kandidaten diskutiert: Harrie des Swart (langjähriger Pfarrer in Gustorf), Dr. Hermann Rave (Gustorfer Arzt und beim Roten Kreuz aktiv) sowie Dieter Steup (letzter Bürgermeister der selbständigen Gemeinde Gustorf).

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer