Am Sonntag wird der Weihnachtsmarkt um offene Geschäfte ergänzt.

Der Weihnachtsmarkt gehört zum Adventszauber dazu. Archiv
Der Weihnachtsmarkt gehört zum Adventszauber dazu. Archiv

Der Weihnachtsmarkt gehört zum Adventszauber dazu. Archiv

Berns

Der Weihnachtsmarkt gehört zum Adventszauber dazu. Archiv

Grevenbroich. Der Weihnachtsmarkt ist eröffnet und lockt mit Glühwein und allerlei potenziellen Weihnachtsgeschenken, die erste Kerze am Adventskranz brennt inzwischen aus: Da wird es langsam auch Zeit, an die Weihnachtsgeschenke zu denken. Gelegenheit dazu gibt es am kommenden Wochenende, 3. und 4. Dezember, reichlich, denn dann findet in der Grevenbroicher Innenstadt wieder der Adventszauber statt.

Besondere Aktionen in Coens-Galerie und Montanushof

Der Werbering lädt sowohl am Samstag wie auch am Sonntag zum Einkaufen ein, am Samstag sind die Läden von 9.30 bis 18 Uhr geöffnet, am verkaufsoffenen Sonntag von 13 bis 18 Uhr. „Wir haben bewusst lieber den zweiten Adventssonntag gewählt“, berichtet Werbering-Vorsitzender Heiner Schnorrenberg. Am ersten Adventswochenende gebe es in vielen anderen Städten verkaufsoffene Sonntage, da habe man sich absetzen wollen. „Die Kunden finden eine große Auswahl, schöne Stimmung und weihnachtliche Dekorationen“, verdeutlicht Schnorrenberg die besondere Atmosphäre beim Einkaufen in der Vorweihnachtszeit. Anschließend oder zwischendurch biete sich ein Besuch auf dem Weihnachtsmarkt an. Die Läden in der City, so berichtet der Werbering-Vorsitzende, werden sich wohl alle beteiligen. Einige planten für den Adventszauber auch besondere Aktionen.

Das gilt ebenfalls für den Montanushof und die Coens-Galerie. Im Montanushof gibt es am Samstag von 12 bis 18 Uhr ein Bastelangebot für Kinder. Sie können dort unter Anleitung und – wenn nötig – mit Hilfestellung kostenlos Schmuck für den Weihnachtsbaum gestalten. Am Sonntag kommt der Nikolaus und verteilt Süßigkeiten an die kleinen Besucher. Auch in der Coens-Galerie wird Baumschmuck gebastelt, dort gibt es das Angebot für Kinder sogar am Samstag und am Sonntag. Zudem wird Popcorn angeboten. Kinder, die nach dem Basteln ein bisschen draußen sein möchten, kommen beim Kinderkarussell auf dem Synagogenplatz auf ihre Kosten.

Ab Freitag gibt es die neue Grevenbroicher Sammeltasse

Besucher mit Sammelleidenschaft können sich auf die neue Grevenbroicher Sammeltasse freuen, die ab Freitag, 2. Dezember. zu haben ist. Seit drei Jahren gibt der Werbering diese Tassen heraus. Diesmal wurde sie vom Grevenbroicher Künstler Wolfgang H. Stephan gestaltet. Er widmete sich, so teilt der Werbering mit, dem innerstädtischen Leben mit Menschen, Handel, Handwerk, Traditionen und Wandel. Insgesamt 5000 Tassen gibt es, berichtet Heiner Schnorrenberg. „Die sind in der Regel schnell vergriffen“, weiß er aus den vergangenen Jahren. Die Tassen sind bei den teilnehmenden Geschäften zum Preis von 7,50 Euro erhältlich. Bei ihm und anderen Händlern sei es aber häufiger so, dass Stammkunden oder Kunden mit einem größeren Einkauf die Tasse als vorweihnachtliches Geschenk dazubekämen. Für das kommende Wochenende hofft er auf ähnliches Wetter wie am vergangenen Samstag: kalt aber trocken. „Das wünschen wir uns“, so der Werbering-Vorsitzende.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer