Premiere an der Rennbahn: Kinderoper „Die drei Rätsel“ setzt auf eine bunte Mischung.

musicalwochen
Für die 60 Akteure gab es bei der Premiere am Samstag im Globe-Theater viel Applaus.

Für die 60 Akteure gab es bei der Premiere am Samstag im Globe-Theater viel Applaus.

Stefan Büntig

Für die 60 Akteure gab es bei der Premiere am Samstag im Globe-Theater viel Applaus.

Neuss. In dieser Welt wolle er nicht leben, verkündet der jugendliche Held Lasso im Finale der Kinder- und Erwachsenenoper „Die drei Rätsel“. Die Gemeinschaftsproduktion von Musikschule und Alte Post, die am Samstagabend im Globe an der Rennbahn Premiere feierte, ist kein Wohlfühltheater mit klassischem Happy-End. Dafür ist in der „Parabel um das Erwachsenwerden“ von Regisseur Hans Ennen der Tod in unterschiedlichen Facetten zu allgegenwärtig.

Der versuchte Selbstmord des Galgenvogels wegen Liebeskummer, Menschenfresser, die sich am Leichnam selbst vergiften und eine Mutter, die ihren Sohn ermorden will sowie ein sieben Meter hoher Totenschädel als Bühnenbild zeugen vom morbiden Charakter.

Unter der musikalischen Leitung von Reinhard Knoll setzt das Projekt in zwei Akten bewusst auf eine bunte Mischung. Zu dem 60 Darsteller umfassenden Ensemble zählen neben Profisängern auch ambitionierte Nachwuchsmusiker bis hin zum Förder-Kinderchor des Projekts „Jedem Kind seine Stimme“. Der lang anhaltende Applaus am Ende galt den Kleinsten ebenso wie Hauptdarsteller Gereon Breuer, acht Solisten, Chor und Orchester.

Statt Märchenromantik setzten die Macher auf zeitgenössische Gesellschaftskritik. Alkoholkonsum von Jugendlichen sowie Stress zwischen Kindern und Eltern werden überspitzt dargestellt. Die Figurenentwicklung Lassos und Lösungsansätze aus der gezeigten Misere wirken allerdings bisweilen zu vage. Wie die anderen Jugendlichen aus seiner Clique interessiert sich Lasso für Wein, Weib und Spiel. Seine Mutter will ihm dies austreiben. Weniger mütterlich ist es, ihm einen vergifteten Kuchen auf seine Reise mitzugeben.

Lasso, der auszieht um seinen Müßiggang mit dem Gewinn eines Königreichs zu krönen, soll Prinzessin Sharada hierfür drei unlösbare Rätsel stellen.

„Die drei Rätsel“: 29. September und 6. Oktober jeweils 20 Uhr, 30. September und 7. Oktober um 16 Uhr im Globe.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer