Das Auto wie aus „Zurück in die Zukunft“ wird hier aufgefrischt.

Für eine Fernsehshow wird der DeLorean in Neuss aufgehübscht. Besitzer Oliver Wirtz freut sich außerdem schon auf die „Comic Con“ in Berlin.
Für eine Fernsehshow wird der DeLorean in Neuss aufgehübscht. Besitzer Oliver Wirtz freut sich außerdem schon auf die „Comic Con“ in Berlin.

Für eine Fernsehshow wird der DeLorean in Neuss aufgehübscht. Besitzer Oliver Wirtz freut sich außerdem schon auf die „Comic Con“ in Berlin.

Woi

Für eine Fernsehshow wird der DeLorean in Neuss aufgehübscht. Besitzer Oliver Wirtz freut sich außerdem schon auf die „Comic Con“ in Berlin.

Neuss. Die Zeitreise beginnt um 14.58 Uhr. Zwei Minuten früher als angekündigt wird der DeLorean in Neuss vorgefahren. Aber wen wundert diese Pünktlichkeit? Wer einen Fluxkompensator in seinem Fahrzeug hat, der kommt schließlich nie zu spät. Sollte man meinen. Aber der Haken ist ja: Dieser Fluxkompensator, der Zeitreisen erst ermöglicht, kann ein ziemlich widerspenstiges Ding sein. Dass es damit nicht so einfach ist, hat die Trilogie „Zurück in die Zukunft“ gezeigt. Gestern Nachmittag rollt ein DeLorean, der dem Wagen aus den Welterfolgen mit Michael J. Fox (als Marty McFly) und Christopher Lloyd (Doc Brown) in der Hauptrolle detailgetreu nachempfunden ist, in Neuss vor.

Im Inneren des Wagens findet sich auch ein Hoverboard

Die Quirinus-Stadt macht damit die „Big Three“ voll. Erst kam ein Batmobil in die Stadt, dann kaufte der Neusser Orkan Kuyas einen Original-K.I.T.T. (Knight Rider), und jetzt rollt der Zurück-in-die-Zukunft-DeLorean hier über den Asphalt.

Der Mann, dem der DeLorean gehört, ist Oliver Wirtz aus Borken. Der Unfallchirurg und passionierte Fahrzeugbastler brachte bereits das Batmobil in die Stadt, nun ist die Zeitmaschine auf vier Rädern dran. In der Werkstatt der „LPS-Service-Center Gruppe“ an der Hammer Landstraße wird der Wagen für eine Fernsehshow aufgefrischt. Das „Duell der Jahrzehnte“ mit Moderator Oliver Geißen wird im Mai in Köln aufgezeichnet. Als die TV-Produktionsfirma Dibido einen DeLorean suchte, sprach sie Oliver Wirtz an. Der 49-Jährige ist für seine DeLoreans bekannt: Gleich fünf Stück besitzt er, und mit viel Liebe zum Detail hat er sie hergerichtet. Dabei hat er auch an Kleinigkeiten gedacht: Wer in den DeLorean, der jetzt in Neuss aufgehübscht wird, einsteigt, findet ein Hoverboard, wie man es aus „Zurück in die Zukunft II“ kennt, im Fußraum des Beifahrersitzes. Und auf dem Armaturenbrett liegt – stilecht – der legendäre „Grays Sports Almanac“, mit dem Film-Fiesling Biff Tannen sein Vermögen gemacht hat. Wie oft Oliver Wirtz die Filme gesehen hat? „Vielleicht 50 Mal“, sagt er. „Aber es ist nicht so, dass ich sie mitsprechen könnte.“

Fachsimpeln über die Filme aber kann er bestens. Und das hat er auch schon mit Lea Thompson gemacht. Sie spielte einst Marty McFlys Mutter Lorraine – und stieg im Dezember auf der Fachmesse „Comic Con“ in Dortmund in Oliver Wirtz’ Wagen. „Das war natürlich ein Hammer“, sagt der Besitzer. Die Autogramme der Schauspielerin waren bei den Comic-Con-Besuchern enorm gefragt. Doch wer sich in den Wagen setzt, muss beim Aussteigen aufpassen – wegen der Flügeltüren. „Es haben 2000 Leute in dem Wagen gesessen, und 69 haben sich den Kopf gestoßen“, sagt Wirtz und lacht. Der zweite Zurück-in-die-Zukunft-Star steht schon in den Startlöchern, um in den jetzt in Neuss zwischengeparkten DeLorean zu steigen: Doc Brown höchstpersönlich. „Im Oktober sind wir mit dem Wagen auf der Comic Con in Berlin. Christopher Lloyd ist als Stargast dabei. Da freuen wir uns wahnsinnig drauf“, sagt Wirtz.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer