syb blaulicht polizei (550px vorhanden)
Symbolbild.

Symbolbild.

Jörg Knappe

Symbolbild.

Neuss. Gleich vier maskierte Täter haben am Dienstagabend gegen 20:10 Uhr ein älteres Ehepaar in ihrem Haus an der Cranachstraße überfallen.

Als es an der Haustür des Ehepaares klingelte, öffente der 87-jährige Bewohner wie gewohnt die Haustüre. Doch vor ihm standen vier maskierte Männer, die mit einer Pistole und Schlagstöcken bewaffnet waren. Der ältere Mann versuchte sich zu wehren und riss die Arme hoch, doch der Täter mit Schusswaffe schubste den älteren Mann ins Haus. Die Gruppe folgte dem wehrlosen Mann zu seiner 87-jährigen Ehefrau ins Wohnzimmer.

Dort forderten die maskierten Täter das Ehepaar zur Ruhe auf und durchsuchten dann die Räume des Hauses. Dabei nahmen sie Schmuck und Bargeld mit. Anschließend drohten die Täter dem Paar, nicht die Polizei zu rufen und verschwanden.

Kurze Zeit später informierte das unter Schock stehende Ehepaar die Polizei. Außerdem musste der 85-Jährige im Krankenhaus behandelt werden, weil er sich im Affekt die Hand verletzt hatte.

Die flüchtigen Räuber werden wie folgt beschrieben: Alle vier waren schwarz gekleidet und maskiert, so dass nur ihre Augen zu sehen waren. Sie trugen schwarze bzw. dunkele Stoffhandschuhe. Einer war mit einer Schusswaffe bewaffnet, die anderen hatten Schlagstöcke dabei. Der Mann mit der Schusswaffe wird als kräftig und etwa 180 cm groß beschrieben.

Bereits am 12. Januar 2012 kam es auf der Harffer Straße in Neuss-Erfttal zu einer ähnlichen Tat. Die Polizei geht davon aus, dass in beiden Fällen die gleichen Täter für die Überfälle verantwortlich sind.

Hinweise zu dem Vorfall nimmt die Neusser Polizei unter: 02131 - 3000 entgegen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer