wza_500x335_408598.jpg

Archiv

Dormagen. In einem Mehrfamilienhaus an der Sesserstraße ist in der Nacht zu Mittwoch ein Feuer ausgebrochen. Mit sechs Einsatzwagen rückte die Feuerwehr aus und brachte den Brand schnell unter Kontrolle. Durch das Einatmen von Rauchgasen wurden zwei Hausbewohner leicht verletzt und vorsorglich in ein Krankenhaus transportiert.

Es entstand ein Sachschaden von mehreren 10 000 Euro. Die Wohnung ist nicht mehr bewohnbar. Nach ersten Erkenntnissen war ein technischer Defeft an einem Kabelstrang Grund für das Feuer.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer