Tipps zum Kartenkauf: Tagesticket Preisstufe 5 gilt von Altweiber bis Veilchendienstag.

Da haben Jecken gut lachen: Der Stadtbus bietet Karneval zusätzliche Fahrten.
Da haben Jecken gut lachen: Der Stadtbus bietet Karneval zusätzliche Fahrten.

Da haben Jecken gut lachen: Der Stadtbus bietet Karneval zusätzliche Fahrten.

Da haben Jecken gut lachen: Der Stadtbus bietet Karneval zusätzliche Fahrten.

Dormagen. Am Altweiber-Donnerstag und am Rosenmontag fahren die NachtExpress-Linien NE1 und NE2 des Stadtbusses Dormagen länger, da heißt es gelten die Fahrzeiten wie am Wochenende. Die letzten Busse starten auch in diesen beiden Nächten (19./20. Februar und 23./24.Februar) am Bahnhof Dormagen gegen 2.20 Uhr und erreichen ihre Endpunkte in den Stadtteilen gegen 3 Uhr.

Entsprechendes gilt für die AnruflinienTaxis Nievenheim-Broich, Hackenbroich-Hackhausen und Dormagen Bahnhof-Rheinfeld.

Ansonsten gilt auch an den tollen Tagen der reguläre Stadtbus-Fahrplan.

Die Stadtbus-Gesellschaft empfiehlt, sich im Vorverkauf mit den preiswerteren Vierer-Tickets zu versorgen. Eine Fahrt innerhalb des Stadtgebietes Dormagen kostet 1,93 Euro gegenüber 2,20 Euro beim Einzelfahrschein. Das gilt auch für Fahrten nach Köln (VRS-Preisstufe 2b): Eine Fahrt mit dem Vierer-Ticket kostet dann 2,92 Euro gegenüber 3,30Euro bei der Einzelfahrt.

Möchte man zu mehreren Personen ins närrische Vergnügen, bietet sich der Kauf von Gruppenfahrscheinen an: Ein Tagesticket 5 Personen VRS-Preisstufe 2b (Köln) kostet 12,90 Euro und es dürfen maximal fünf Personen damit fahren, ein Gruppenticket VRR-Preisstufe B (Neuss/Düsseldorf) kostet 16,80 Euro, auch hiermit werden maximal fünf Personen befördert. Entwertet werden die Gruppentickets nur einmal bei Fahrtantritt und gelten dann den ganzen Tag bis Betriebsschluss.

Ein besonderes Angebot bietet der VRS für die närrischen Tage an. Mit dem Tagesticket Eine-Person VRS-Preisstufe 5 können Fahrgäste für 20,20 Euro an allen Karnevalstagen fahren. Entwertet wird das Ticket einmal bei Fahrtantritt (frühestens Weiberfastnacht) und gilt dann bis Veilchendienstag Betriebsschluss. Diese Karten gelten im gesamten VRS-Netz, auch in der S-Bahn-Linie S11 und in der Regionalexpress-Linie RE7 der DB und schließen die Fahrt im Stadtbus ein.

Allerdings sollte man sich rechtzeitig die Vierer-Tickets und Gruppenfahrscheine im Vorverkauf bei den örtlichen Verkaufsstellen in den Stadtteilen oder im Stadtbus-Kundencenter am Marktplatz besorgen. Letzteres schließt an Altweiber um 11.11 Uhr und bleibt Rosenmontag geschlossen. Am Freitag, 20. Februar, ist wie immer von 9 bis 18 Uhr geöffnet.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer