Immobilienmesse und Ostermarkt buhlen am Wochenende auf dem Rathausplatz um das Interesse der Besucher.

Dormagen. Jetzt fehlt nur noch das richtige Frühlingswetter, um die Dormagener am nächsten Wochenende in die City zu locken. Denn für Programm und Information ist mit dem WSD-Ostermarkt und den Immobilientagen auf dem Rathausplatz zur Genüge gesorgt. "Auch dieses Jahr rechnen wir wieder mit hunderten interessierten Besuchern", gibt sich Rolf Ischerland, der die Immobilienmesse organisiert, optimistisch. Er ist überzeugt: "Dormagen besitzt nach wie vor großes Potenzial für Immobilien-Suchende."

Im großen Ausstellerzelt vor dem Rathaus werden bereits zum fünften Mal örtliche Makler, Bauträger und Finanzdienstleister ihre Immobilien präsentieren. Alfred Laufenberg ist einer von ihnen, und auch er ist durchaus positiv gestimmt: "Dormagen hat als Wohnstandort viele Vorteile zu bieten. Das spiegelt sich in der trotz Wirtschaftskrise guten Nachfrage nach Wohnimmobilien wider."

Möglich, dass auch die aktuell günstigen Zinssätze den ein oder anderen veranlassen, über ein Eigenheim nachzudenken. Das Angebot ist jedenfalls da. Wo im Stadtgebiet noch Grundstücke zu haben sind, weiß etwa die städtische Wirtschaftsförderung, die ebenfalls zwei Tage lang informiert.

Die Immobilientage Dormagen sind am kommenden Samstag und Sonntag von 11 bis 16Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei, für Kinder gibt es eine Spielecke mit professioneller Kinderbetreuung. Rund um das Immobilienzelt entlang der Kölner Straße bauen indes beim Ostermarkt der Werbegemeinschaft rund 40 Händler ihre Stände auf.

Neben Kunsthandwerkern, die vor Ort für die Besucher Glas und Keramik gravieren, ihre Töpferkunst demonstrieren oder Pflanzengestecke gestalten, präsentieren sich die Geschäfte mit Aktionen. "So werden auch Trödler ihre antike Ware anbieten und sicherlich einige Schmuckstücke aus dem Speicher ans Tageslicht kommen", kündigt Marktorganisatorin Janica Johnen an.

An beiden Tagen sind zudem "Osterhasen" unterwegs und verteilen kleine Oster-Überraschungen und Gutscheine an die Besucher. Das Markttreiben startet am Samstag um 10 und am Sonntag um 11 Uhr und dauert jeweils bis 19 Uhr.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer