Bayer-Stiftung fördert Projekt am Waldkindergarten.

wza_1500x1000_524884.jpeg
Bayer-Mitarbeiter Jörg Christmann baut ehrenamtlich einen Wasserexperimentierplatz für den Waldkindergarten Dormagen. Colin Frießner (links), vier Jahre, und Linus Binder, fünf Jahre, legen einen Staudamm an.

Bayer-Mitarbeiter Jörg Christmann baut ehrenamtlich einen Wasserexperimentierplatz für den Waldkindergarten Dormagen. Colin Frießner (links), vier Jahre, und Linus Binder, fünf Jahre, legen einen Staudamm an.

Bayer AG

Bayer-Mitarbeiter Jörg Christmann baut ehrenamtlich einen Wasserexperimentierplatz für den Waldkindergarten Dormagen. Colin Frießner (links), vier Jahre, und Linus Binder, fünf Jahre, legen einen Staudamm an.

Dormagen. Die "Bayer Cares Foundation", die Bayer-Stiftung für das soziale Engagement, unterstützt Jörg Christmann, der beruflich bei Bayer Business Services in Leverkusen als Anwalt tätig ist, bei seinem ehrenamtlichen Projekt für den Waldkindergarten Dormagen mit 5000 Euro.

Mit weiteren Helfern legt er von den Fördergeldern einen Wasserexperimentierplatz im Tannenbusch an. "Die Kinder werden in der Wasserlandschaft spielerisch mit dem Element Wasser umgehen können. Sie werden es in Bahnen lenken, stauen, verteilen und seine Kraft erleben", erläutert Christmann.

Aktuell besuchen 38 Kinder aus Dormagen im Alter von zwei bis sechs Jahren täglich den Waldkindergarten.

Das ist eines von 47 Nachbarschaftsprojekten, die seit Start des Ehrenamtsprogramms Ende 2007 von der "Bayer Cares Foundation" mit 155 000 Euro im Umfeld der Bayer-Standorte bezuschusst wurden. "Damit honorieren und fördern wir das freiwillige soziale Engagement von Menschen, insbesondere auch von Bayer-Mitarbeitern, die in besonderer Weise Verantwortung für ihre Mitmenschen übernehmen", sagt Thimo Schmitt-Lord, Vorstand der Stiftung. Red

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer