Wagen gerät gestern Morgen bei Glatteis in den Gegenverkehr.

Das Auto, das in den Gegenverkehr geriet wurde durch den Zusammenprall in zwei Teile gerissen.
Das Auto, das in den Gegenverkehr geriet wurde durch den Zusammenprall in zwei Teile gerissen.

Das Auto, das in den Gegenverkehr geriet wurde durch den Zusammenprall in zwei Teile gerissen.

Uli Engers

Das Auto, das in den Gegenverkehr geriet wurde durch den Zusammenprall in zwei Teile gerissen.

Dormagen. Nach einem Verkehrsunfall ist am Sonntag ein 20-Jährigen an den Folgen seiner Verletzungen gestorben. Wie die Polizei mitteilt, kam es um 10 Uhr auf der Landstraße280 zwischen Dormagen-Delhoven und Knechtsteden zu dem Zusammenstoß.

Nach den bisherigen Ermittlungen der Polizei fuhr ein 20-jähriger Mann aus Bergheim mit seinem Wagen in Richtung Delhoven. In einer leichten Rechtskurve geriet der Wagen bei Glatteis ins Schleudern und rutschte quer zur Fahrtrichtung in zwei entgegenkommende Fahrzeuge. Durch die Kollision wurde der Wagen des 20-jährigen in zwei Teile zerrissen.

Der junge Mann konnte zunächst erfolgreich reanimiert werden, erlag jedoch später im Krankenhaus seinen schweren Verletzungen. Seine 21-jährige Beifahrerin wurde schwer verletzt.

Durch den Zusammenprall mit dem Gegenverkehr wurde ein 72-jähriger Fahrer leicht verletzt. Der Sachschaden wird von der Polizei auf rund 30000 Euro geschätzt.

Für rund drei Stunden musste die Landstraße 280 zwischen der Hauptstraße in Delhoven und der Landstraße36 in beiden Fahrtrichtungen gesperrt werden. Red

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer