Symbolbild
Symbolbild

Symbolbild

Feuerwehr Velbert

Symbolbild

Neuss. Die Feuerwehr Neuss erlebte eine verhältnismäßig ruhige Silvesternacht mit insgesamt 13 Einsätzen. Bis 22 Uhr blieb die Anzahl der Alarmierungen im gewöhnlichen Maß. Viermal musste die Feuerwehr ausgerücken. Gegen 0 Uhr stieg die Zahl der Einsätze an. Nun mussten sechs Kleinbrände und zwei Balkonbrände gelöscht werden. Die Balkonbrände ereigneten sich in der Innenstadt (Freithof) und Weissenberg (Am Kotthauserweg). In beiden Fällen standen die Balkone bei Eintreffen der Einsatzkräfte bereits in hellen Flammen. Durch das schnelle und gezielte Eingreifen der Feuerwehr konnte eine Ausbreitung des Feuers auf die Wohnungen verhindert werden. Verletzt wurde niemand. Am frühen Morgen ereignete sich gegen 6.30 Uhr ein Verkehrsunfall in Allerheiligen auf der Altebrücker Straße. Bei einem Unfall kippte ein Pkw auf die Seite. Der Fahrer konnte sein Fahrzeug selbständig verlassen und wurde verletzt in ein Krankenhaus transportiert.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer