Das offizielle Programmheft und das Kirmesplakat sind bald auf dem Markt. Das lockt viele Besucher an die Oberstraße.

Karl-Heinz Nischack hat immer Schützenbräu parat.
Karl-Heinz Nischack hat immer Schützenbräu parat.

Karl-Heinz Nischack hat immer Schützenbräu parat.

woi

Karl-Heinz Nischack hat immer Schützenbräu parat.

Neuss. Ab Montag wird im Schützenbüro drangvolle Enge erwartet, denn dann kommt das offizielle Programmheft auf den Markt und zur Wochenmitte wird das Kirmesplakat vorgestellt, das seit vielen Jahren der Neusser Karikaturist Wilfried Küfen im Auftrag der Sparkasse gestaltet – ein begehrtes Sammelobjekt. „Diese aktuellen Angebote werden die Frequenz bei uns im Büro noch einmal emporschnellen lassen“, weiß Karl-Heinz Nischack (67) aus Erfahrung, der gemeinsam mit Bodo Tillmann (63) und Dirk Lass (63) seit Jahren das Schützenbüro-Team bildet.

Schützen holen ihre Aktivenkarten ab

Werktags geöffnet ist das Schützenbüro im Haus Rottels an der Oberstraße Anlaufstelle für die Neusser und ihre Schützen. Dort holen die Züge ihre Aktivenkarten ab. Bisher haben das 5182 Schützen getan; also fehlen noch rund 500. Wer in zwei Wochen mitmarschieren möchte, für den ist ein solcher Nachweis Pflicht. „Ohne Aktivenkarte besteht kein Versicherungsschutz“, mahnt Nischack.

Bei den „Drei von der Oberstraße“ gibt es Wichtiges und Witziges, Nützliches und Nichtiges, Kunst und Kitsch – und immer wieder neue Nachrichten. Besonders stark sind in diesem Jahr die Tribünenkarten gefragt. Alle Einzelkarten zur Königsparade am Sonntag sind längst vergriffen; nur ein paar Dauerkarten – inklusive Parade – sind noch vorrätig. Neu im Angebot ist der aktuelle Königspin und das Quirinus-Schild fürs Revers: neun goldene Punkte auf rotem Grund. Es kostet vier Euro, die erste Auflage von 200 Exemplaren ist schon so gut wie abverkauft.

Auch das Neusser Schützenbräu findet viele Kunden. „Die Fässchen und Sechserpacks laufen gut“, sagt Karl-Heinz Nischack, „aber wir haben immer etwas kalt liegen.“

» Info Geöffnet ist werktags von 9 bis 12.30 und 14 bis 17.30 Uhr, am Samstag von 9 bis 12.30 Uhr.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer