Neuss. Ein 97-jähriger Neusser hat am Freitagmorgen die Kontrolle über seinen Wagen verloren und dadurch eine Fußgängerin schwer verletzt. Der Senior hatte sich zur Krefelder Straße fahren lassen. Während sein Fahrer in einem Laden war, beschwerte sich jemand bei dem 97-Jährigen, weil das Auto im Weg stand.

Der Neusser, der im Besitz eines gültigen Führerscheins ist, setzte sich daher ans Steuer und wollte nach wenigen Metern Fahrt mit dem Fahrzeug in die Erftstraße abbiegen. Beim Abbiegen geriet er vermutlich mit den Füßen zwischen die Fahrzeugpedale, so dass sein Citroen stark beschleunigte. 

Dadurch erfaßte er eine 39-jährige Frau, die gerade über die Straße ging. Die Neusserin wurde durch den Zusammenstoß schwer verletzt und musste ins Krankenhaus gebracht werden, wo sie stationär verblieb. Der Wagen setzte seine unheilvolle Fahrt fort, überrollte noch einen Poller und kam an einer Hauswand zum Stillstand. Der Senior wurde nur leicht verletzt.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer