Eine Übersicht über die Dormagener Baustellen in 2017.

Dormagen. Die Baustelle auf der Heerstraße in Nievenheim ist bereits eingerichtet, aber noch wird im Straßen-Inneren und noch nicht an der Schlagloch-Beseitigung gearbeitet: Die Trinkwasserleitung zwischen dem Wasserwerk Nievenheim und dem Tannenbusch in Delhoven wird zurzeit neu verlegt, da die Energieversorgung Dormagen (evd) zum 1. Januar 2017 die Trinkwasserversorgung von den Kreiswerken Grevenbroich übernimmt. Im Anschluss daran wird die Heerstraße zwischen Hindenburgstraße und Am Hahnen eine neue Fahrbahndecke erhalten. Im Sanierungsprogramm der Technischen Betriebe Dormagen (TBD) für 2017 sind dafür 60 000 Euro vorgesehen.

Das ist nur eine von zahlreichen Sanierungsmaßnahmen der TBD für 2017, die insgesamt 350 000 Euro kosten werden. Im Vergleich zum Vorjahr sind diesmal auch Straßen in Dormagen-Mitte beim Instandsetzungsprogramm dabei. Für 130 000 Euro setzen die TBD den östlichen Teil der Pommernallee, die Brandenburger Straße, die Straße Im Grunewald und die Danziger Straße instand. Die Beethovenstraße erhält im Bereich zwischen Sportanlage und Sebastian-Bach-Straße eine neue Asphaltdecke. In Hackhausen steht die Sanierung der Hackhauser Straße an.

Zudem stehen im neuen Jahr weitere große Straßenbaumaßnahmen in Dormagen an. Unter anderem sollen die zahlreichen Schlaglöcher auf der Dr.-Geldmacher-Straße am Kreiskrankenhaus und am Schulzentrum in Hackenbroich beseitigt werden, die Stürzelberger Straße zwischen Zons und Stürzelberg endlich ihren lang ersehnten Radweg erhalten, ein neuer Kreisverkehr an der Weilerstraße in Horrem gebaut werden sowie die Bergiusstraße in Hackenbroich verlängert werden. cw-

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer