Mittelstandsvereinigung zeichnet Iseki-Chef Siegfried Hoffmann aus.

wza_1012x1500_763443.jpeg
Blumen gibt es für Siegfried Hoffmann (M.) von Carsten Herlitz (l.) und Daniel Meffert.

Blumen gibt es für Siegfried Hoffmann (M.) von Carsten Herlitz (l.) und Daniel Meffert.

MIT

Blumen gibt es für Siegfried Hoffmann (M.) von Carsten Herlitz (l.) und Daniel Meffert.

Meerbusch. Der Unternehmer des Jahres steht fest: Der Vorsitzende der CDU, Carsten Herlitz, und der designierte Vorsitzende der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung (MIT), Daniel Meffert, überraschten den neuen Preisträger der Mittelstandsvereinigung mit einem Strauß Blumen in seinem Büro. Siegfried Hoffmann, Geschäftsführender Gesellschafter der Osterather Firma Iseki, freute sich sichtlich über die Ernennung. Der Festakt wird im Dezember traditionell im Restaurant Landsknecht zelebriert.

Mit seiner langen Historie als Landmaschinenspezialist hatten Iseki und die Familie Hoffmann immer zum Wirtschaftsstandort Meerbusch gestanden. Die in diesem Jahr zum Abschluss gebrachte Erweiterung der Lagerhallen und das Bekenntnis zu Meerbusch wurde vom MIT-Vorstand besonders hervorgehoben. Vor allem die zukunftsweisende Ausrichtung der Firmenaktivitäten bei Elektro-Autos - hier hat Iseki ein deutschlandweites Händlernetz der Marke "Mega" aufgebaut - war zudem maßgebend für die Ehrung.

"Das Unternehmen bildet aus und sorgt somit für Zukunftsperspektiven gerade bei der Jugend", würdigt Herlitz. Auch die hohe Zahl an Mitarbeitern, die seit Jahren bei Iseki tätig sind, sei beim MIT-Firmenbesuch im Frühjahr positiv aufgefallen und spreche für eine vorbildliche Unternehmensführung.

Mit einem Schmunzeln berichtet Herlitz: "Der eigentliche Grund für die Auszeichnung war aber das rheinische Sushi, das bei der Firmenbesichtigung angeboten wurde und einfach lecker war." Red

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer