Erste besiegt Zweite im Finale um NRW-Meisterschaft.

wza_1500x940_486175.jpeg
Ausgelassen feiern Spieler und Trainer nach dem Endspiel den Gewinn der Landesmeisterschaft.

Ausgelassen feiern Spieler und Trainer nach dem Endspiel den Gewinn der Landesmeisterschaft.

Ingel

Ausgelassen feiern Spieler und Trainer nach dem Endspiel den Gewinn der Landesmeisterschaft.

Strümp. Eine derartige Dominanz der Meerbusch Eagles bei den NRW-Meisterschaften im Schul-FlagFootball war Arndt Weule, Betreuer der beiden Teams des Strümper Meerbusch-Gymnasiums, dann doch fast ein wenig peinlich: "Ich hätte es als guter Gastgeber natürlich vorgezogen, wenn noch eine andere Mannschaft das Finale erreicht hätte. Aber was soll ich machen, unsere Zweite hat einfach sensationell gespielt."

Der Kampf um den Landesmeistertitel in der Sporthalle am Mönkesweg wurde zu einer internen Angelegenheit, da der jüngere Jahrgang der Eagles (elf und zwölf Jahre) im Halbfinale die Mönchengladbach Dragons mit 18:15 besiegte.

Während die älteren Gymnasiasten aus Meerbusch (13 und 14 Jahre) mit deutlichen Erfolgen durch das Turnier spaziert waren und auch im Halbfinale den TFG-Desperados aus Düsseldorf beim 41:6-Sieg keine Chance ließen, wuchs die Zweite über sich hinaus.

Und auch im keineswegs langweiligen Finale vermochten die jungen Footballer aus Strümp, das ein oder andere Ausrufezeichen zu setzen. Zwar gewann die Erste standesgemäß mit 38:19 (20:6), doch der spätere Vizemeister konnte mit manch gelungener Aktion unter Beweis stellen, dass es um den Nachwuchs in Meerbusch gut bestellt ist.

Während bei Eagles I Marko Krause und Robert Schmiedel mit jeweils zwei Touchdowns zu überzeugen wussten, gefielen bei Eagles II besonders Max Smets (ebenfalls zwei Touchdowns), Nico Wichtrup (zwei Interceptions) sowie der wieselflinke Benjamin des Turniers, Paul Lambertz.

Die Eagles sind jetzt bei den Deutschen Meisterschaften, die am 16. Mai erneut in Meerbusch ausgetragen werden, mit zwei Teams vertreten. Schade nur, dass es seit vergangenem Jahr keine internationalen Titel mehr im Flag Football zu gewinnen gibt.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer