Pappelallee und Brüder-Grimm-Schule werden in den Sommerferien zum Ferienort.

Basteln macht Spaß und ist ein fester Bestandteil der Stadtranderholung – wie hier im vergangenen Jahr in Büderich.
Basteln macht Spaß und ist ein fester Bestandteil der Stadtranderholung – wie hier im vergangenen Jahr in Büderich.

Basteln macht Spaß und ist ein fester Bestandteil der Stadtranderholung – wie hier im vergangenen Jahr in Büderich.

Archiv

Basteln macht Spaß und ist ein fester Bestandteil der Stadtranderholung – wie hier im vergangenen Jahr in Büderich.

Meerbusch. "Entern oder Kentern - Kleine Piraten stechen in See!" Das wird ein Ferienspaß der besonderen Art: Rund 300 Meerbuscher Kinder begeben sich bei der Stadtranderholung auf eine Zeitreise in die abenteuerliche Welt der Seeräuber.

Wie immer bietet das Jugendamt Kindern im Alter zwischen acht und zwölf Jahren in den beiden ersten und den beiden letzten Sommerferienwochen Spiel, Spaß und Abenteuer bei bester Betreuung. Für die Organisation ist Sozialarbeiterin Beate Enzel verantwortlich.

Vom 6. bis 17. Juli läuft die erste Staffel der Stadtranderholung auf der Sportanlage an der Pappelallee in Lank-Latum. 200 Jungen und Mädchen können dabei sein. 100 kleine Meerbuscher werden vom 3. bis 14. August in Büderich erwartet. Ort des Geschehens hier ist das Areal an der Brüder-Grimm-Schule.

Das Tagesprogramm läuft wie immer von 9.30 bis 16 Uhr. Theater spielen, Seemannslieder singen, Spiele erfinden und Schätze auf einsamen Inseln suchen - auf die Phantasie der Kinder und Betreuer kommt es in den Ferienwochen an.

Der Urlaub vor der Haustür kostet in diesem Jahr pro Kind 110 Euro (ermäßigt 66 Euro). Eltern sollten den Mittwoch, 22.April, im Kalender markieren: Es ist der Anmeldetag. Anrufe nehmen die Organisatorinnen schon ab 7.30Uhr unter 202159-916533 entgegen.

Betreuer werden noch für die Ferienwochen in Büderich gesucht. Junge Leute ab 17Jahren, die sich für die Arbeit mit Kindern interessieren, können beim Jugendamt anrufen (202159-916515) oder eine Mail an beate.enzel@meerbusch.de schicken.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer