Am 28. September warten rund 40 Stände auf die Besucher des Stadtteil-Festes – so viele wie nie zuvor.

Autos fahren am 28. September nicht über die Dorfstraße – der Sonnenblumen-Sonntag findet dann zum achten Mal statt.
Autos fahren am 28. September nicht über die Dorfstraße – der Sonnenblumen-Sonntag findet dann zum achten Mal statt.

Autos fahren am 28. September nicht über die Dorfstraße – der Sonnenblumen-Sonntag findet dann zum achten Mal statt.

André Duhme

Autos fahren am 28. September nicht über die Dorfstraße – der Sonnenblumen-Sonntag findet dann zum achten Mal statt.

Büderich. Die Dorfstraße in Büderich wird zur Flaniermeile – zumindest wieder für einen Tag. Am 28. September findet zum achten Mal der Sonnenblumen-Sonntag statt, den die Werbe- und Interessengemeinschaft Meerbusch-Büderich gemeinsam mit der Agentur RheinLust organisiert. „Nach vielen Jahren werden wir die Bühne vom Ende der Dorfstraße zum Dr.-Franz-Schütz-Platz verlegen“, erklärt Andreas Galonska, Vorsitzender der Werbegemeinschaft.

Mit der Verlegung sollen die Bands und Künstler sowie die übrigen Aktiven auf der Bühne mehr Aufmerksamkeit erhalten. „Aus unserer Sicht war der bisherige Standort nicht optimal. In Nähe der neu eingeweihten Dorfresidenz ist die Bühne zur Theodor-Hellmich-Straße hin sicher besser aufgestellt“, sagt Galonska.

Themenwelten bieten Mode, Feinkost und Herzhaftes

Von 11 bis 18 Uhr laden drei große Themenwelten die Besucher ein – gerechnet wird erneut mit mehreren Tausend. Das Sylter Eck an der unteren Dorfstraße bietet mit Gambas, Jakobsmuscheln, Austern und Flammlachs ein vielfältiges Angebot für Feinschmecker und solche, die es noch werden wollen.

Auf dem Weg zur Bühne passieren die Besucher die Fashion-Meile „Schick & Schön“. Dort lassen sich Schmuck, Handtaschen und Oberbekleidung finden. Auf der Gourmetmeile gibt es nationale und internationale Köstlichkeiten. „Gourmet-Burger aus Wagyu-Fleisch, die typisch-französische Merguez-Wurst oder die immer sehr beliebten Quarkbällchen – für jeden ist sicherlich etwas dabei“, sagt Gabriela Maria Picariello, Chefin der Agentur RheinLust. Hörschgens Feinkostladen an der Dorfresidenz lädt zudem zur Weinverkostung ein.

Insgesamt bietet der achte Sonnenblumen-Sonntag in diesem Jahr rund 40 Stände – ein neuer Rekord, wie Andreas Galonska erklärt. Auch der Einzelhandel ist am 28. September mit dabei – von 12 bis 17 Uhr sind die Geschäfte rund um die Dorfstraße in Büderich geöffnet.

Für die kleinen Besucher bietet der Sonnenblumen-Sonntag unter anderem wieder ein Kinderkarussell. Auf dem Schulhof der Mauritiusschule können sich Kinder im Tennis probieren.

Auch der Kinder-Trödelmarkt findet wieder statt. Anmeldungen dafür sind noch möglich. Wer Interesse hat, sollte sich jedoch möglichst bald unter der Rufnummer 021 32/99 88 69 bei Sieglinde Ipfelkofer melden.

Auf der Bühne läuten die „Mersey Boys“ mit Musik aus den 50er- und 60er-Jahren den Tag ein. Am Nachmittag gibt es eine Modenschau, eine Darbietungen der Tanzschulen sowie einen DJ und zum Abschluss die Band Magic-Boogie-Show.

Galonska und sein Stellvertreter Robert Selders möchten den letzten September-Sonntag künftig als festen Termin im Veranstaltungskalender etablieren. „Wenn wir das Fest immer an diesem Wochenende feiern können, kommen wir auch Veranstaltungen wie Kaarst total oder dem Handwerkermarkt nicht in die Quere“, sagt Galonska.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer