Mottowagen und Comicfiguren bevölkerten gestern das jecke Nierst.

strassenkarneval
Martialisch im Aussehen und kriminell: Die „Brottwoosch-Killer“ wurden in Nierst von den vielen Jecken am Zugweg bejubelt. Fotos (4): Ingel

Martialisch im Aussehen und kriminell: Die „Brottwoosch-Killer“ wurden in Nierst von den vielen Jecken am Zugweg bejubelt. Fotos (4): Ingel

Eindrucksvoll: Quasimodo grüßt vom mächtigen Kirchenschiff.

Eindrucksvoll: Quasimodo grüßt vom mächtigen Kirchenschiff.

Die kleinen Majestäten Liv und Pascal applaudierten ihren Untertanen.

Marc Ingel, Bild 1 von 4

Martialisch im Aussehen und kriminell: Die „Brottwoosch-Killer“ wurden in Nierst von den vielen Jecken am Zugweg bejubelt. Fotos (4): Ingel

Nierst. „Die große bunte Comicwelt hannt mer ons noh Neesch bestellt“. Alles was unter Toons Rang und Namen hat, ist am Rosenmontag in die Freie Herrlichkeit gekommen. Auf elf Mottowagen und den legendären Wooscht-Express verteilt ließen sich die Jecken der KG Kött on Kleen von ihren närrischen Untertanen bejubeln.

Huldvoll lächelte und winkte das Kinderprinzenpaar Pascal und Liv von seiner Rakete herab den Menschen am Zugweg zu. „Neesch Helau“ ertönte es immer wieder, wenn Kamelle auf die verkleideten Kinder herabregneten.

Der Wettstreit der schönsten Wagen

Und wieder haben sich die Wagenbaugruppen mit viel Liebe zum Detail einen heftigen Wettkampf um den schönsten Wagen geliefert.

In einer prachtvollen Kutsche hatte Lucky Luke die Daltons eingesperrt, um sie ihrer gerechten Strafe auszuliefern. Dabei nutzte der Comic-Held jede Möglichkeit, noch den ein oder anderen gelb-schwarz-gestreiften Übeltäter am Wegesrand aufzulesen.

Disneys Glöckner von Notre Dame fuhr weiter hinten überlebensgroß mit Siegeszeichen durchs Dorf. Die Kirche hatte fast vier Meter hohe Türme, mächtige Streben stützten das gotische Kirchenschiff und bis zu den bunten Fenstern stimmten die Details.

Für Aufsehen sorgte dieser Tage auch die Gründung einer neuen Rockertruppe, die selbst Höllenengel erzittern lassen würde. Der „Brottwoosch MC – Tschäpter Neesch“ war mit einer meterlangen Horex aufgefahren, die selbst Werner neidisch gemacht hätte. Allerdings wird auf den Motor noch gespart, so standen die Mitglieder wie beim Tretauto mit beiden Füßen fest auf der Erde. Nur der Präsident hatte einen Sitz ohne Bodenkontakt, um an den mächtigen Lenker zu gelangen.

Um die Stimmung im „Tschäpter“ weiter zu heben, hatte die Polizei – laut Werbeschild – im Rahmen der Suchtprävention zu einem „Schnupperkurs Kokain“ eingeladen.

Großen Schrecken gab es dagegen im Hause Duck. Den Panzerknackern war es tatsächlich gelungen, Dagoberts Geldspeicher zu öffnen. Gold und Silber strömten aus dem geborstenen Mauerwerk.

Aber spätestens am Abend herrscht wieder Friede, Freude, Eierkuchen, als Lucky Luke mit den Daltons und Dagobert mit den Panzerknackern, Rocker mit Super Mario und seinen Freunden genüsslich die eingesammelten Bratwürste in der alten Schule verzehrten.

» Weitere Fotos aus Nierst unter

www.wz-newsline.de

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer