Aus bislang ungeklärter Ursache war ein 43-jähriger Autofahrer gestern in mehreren Orten im Kreis unterwegs und durch unkontrolliertes und rücksichtsloses Fahren aufgefallen. Die ersten Hinweise erreichten die Polizei aus Büderich. Autofahrer und Passanten meldeten, auf der Düsseldorfer Straße von einem Mercedes-Fahrer gefährdet worden zu sein. Zudem habe dieser einen Ampelmast touchiert und sei weitergefahren. In Neuss-Weissenberg riefen Zeugen die Polizei, weil ein dunkler Mercedes ein Verkehrszeichen umgefahren habe. In Kaarst-Holzbüttgen gelang es einer Streifenwagenbesatzung, den Wagen ausfindig zu machen. Der Mann hinter dem Steuer zeigte Anzeichen einer Fahruntüchtigkeit und benötigte medizinische Hilfe. Er wurde ins Krankenhaus gebracht. Red

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer