Syb Blaulicht der Polizei
$caption

$caption

Symbolbild / dpa

Meerbsuch. Im Rahmen einer Verkehrskontrolle ist der Polizei in Meerbusch ein per Haftbefehl gesuchter Mann ins Netz gegangen. Aufgefallen war er, weil er ohne Führerschein und unter Drogeneinfluss unterwegs war.

Am Dienstagnachmittag führte die Polizei an der Düsseldorfer Straße eine Verkehrskontrolle durch. Bei der Kontrolle eines 17-jährigen Autofahrers stellten die Beamten schnell Merkmale von Drogenkonsum fest. Prompt gab der Oberhausener zu, am Vortag in den Niederlanden Marihuana konsumiert zu haben. Im gleichen Zug gestand er, keinen Führerschein zu besitzen. 

Als die Beamten dann seine Personalien kontrollierten, stellten sie fest, dass der 17-Jährige per Haftbefehl gesucht wurde. Die Folgen für den Lupofahrer: Entnahme einer Blutprobe, eine Strafanzeige und eine sofortige Festnahme.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer