Premiere: Linksrheinisches Biwak kommt an.

karneval
Heinzelmännchen-Präsident Bernd Schumacher (r.) freut sich über die gelungene Premiere.

Heinzelmännchen-Präsident Bernd Schumacher (r.) freut sich über die gelungene Premiere.

Ingel

Heinzelmännchen-Präsident Bernd Schumacher (r.) freut sich über die gelungene Premiere.

Büderich. Hellauf begeistert war Bernd Schumacher vom ersten linksrheinischen Biwak am Samstag im Grotenburgs. „Das machen wir bestimmt nächstes Jahr noch einmal. Zwischendurch war die Bude hier gerappelt voll. Damit hätte ich nicht gerechnet.“

Nicht gerechnet hat der Präsident der Büdericher Heinzelmännchen, die zusammen mit den Jecken aus Düsseldorf-Lörick eingeladen hatten, mit dem Erscheinen des Kaarster Prinzenpaares Marc und Martina, die damit den Reigen der Tollitäten komplettierten.

Denn auch die närrischen Hoheiten aus Düsseldorf und Nierst ließen sich diese Premiere ebenso wenig entgehen wie das Büdericher Schützenkönigspaar und die Tonnengarde aus Niederkassel.

Für Unterhaltung sorgten die Tanzschule 54, das Bundesfanfarencorps Büderich, DJ Christian sowie das Bundesfanfarencorps Rheintreue.

Jetzt fiebern die Heinzelmännchen ihrem Wagenbau-Richtfest am 26. Februar auf dem alten Bauhof entgegen. „Wir haben die Veranstaltung auf einen Samstag gelegt, da das Richtfest ja quasi unser Top-Termin in dieser Session ist. Und wir können uns mehr Zeit mit dem Aufräumen lassen“, sagt Schumacher, der sich schon auf die Kultband Alt Schuss freut.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer