Die Messe Eat & Style beginnt morgen auf dem Areal Böhler.

Die Messe Eat & Style beginnt morgen auf dem Areal Böhler.
Mario Kotaska lädt für Samstag dazu ein, mit ihm Nordseemuscheln zuzubereiten.

Mario Kotaska lädt für Samstag dazu ein, mit ihm Nordseemuscheln zuzubereiten.

Messe Düsseldorf

Mario Kotaska lädt für Samstag dazu ein, mit ihm Nordseemuscheln zuzubereiten.

Jahrelang waren die Kölner Messehallen Schauplatz für die Eat-&-Style-Messe mit Kochshows und Verkostungen. Jetzt ist die Messe nach Büderich umgezogen. Unterschiedliche Themenwelten werden von morgen bis einschließlich Montag in der Alten Schmiedehalle auf dem Areal Böhler inszeniert. „Wir sind davon überzeugt, dass wir mit der Schmiedehalle einen Ort gefunden haben, an dem sich unsere Idee eines Food-Festivals zum Anfassen und Mitmachen perfekt umsetzen lässt“, erklärt Kai Klemm, Geschäftsführer der Fleet Food Events GmbH, den Umzug.

In Workshops können sich die Besucher selbst ausprobieren

Die Messe rund ums Essen und Trinken will ihren Gästen in vielen Workshops Tipps, Tricks und Anregungen fürs Kochen zuhause geben. Dafür stehen rund 2500 Teilnehmerplätze in Workshops zur Verfügung.

Einige Programmpunkte aus den drei Tagen: In der Men’s Word Academy wird in einer inszenierten „Männermetzgerei“ am ersten Tag ein Viertel Rind in besondere Cuts zerlegt, die an den folgenden Eventtagen in den Workshops gemeinsam mit den Teilnehmern verarbeitet werden. Auf dem Programm stehen u.a. „Selber wursten“ oder „Best Pulled Pork“ inklusive eines Beer-Tastings.

In der Trendküche finden die Besucher eine lange Tafel, an der bis zu 200 Gäste gleichzeitig Platz nehmen und sich durch das Angebot gleich mehrerer Restaurants verkosten können. Der Promi-Koch Heiko Antoniewicz steht in der Showküche von Miele am Herd. Für ganz Eilige bietet Food-Designer Ronny Loll den Workshop „15 Küchentricks in 30 Minuten“ an.

Für süße Verführungen und Backtrends sind Konditorweltmeisterin Andrea Schirmaier-Huber und die Expertin für Süßes, Véronique Witzigmann, zuständig. Neu im Programm ist ein Torten-Wettbewerb. Das angesagte Sous-Vide-Kochen ist ebenso Thema wie eine Kaffee-Verkostung oder die Wine & Style, präsentiert vom Deutschen Weininstitut: Master-Sommelière Romana Echensperger nimmt die Teilnehmer mit auf eine Geschmacksreise durch die Welt des Weins. Ebenso werden handwerklich produzierte Delikatessen aus kleinen Manufakturen präsentiert. Auf dem Marktplatz der Eat & Style finden die Besucher Genuss von salzig bis süß, von Kaffee bis Limo.

» Die Messe ist am Samstag und Sonntag jeweils von 11 bis 19 Uhr geöffnet, am Montag von 11 bis 18 Uhr. Der Eintritt kostet ab 12 Euro online im Vorverkauf und 15 Euro an der Tageskasse.

www.eat-and-style.de

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer