St. Mauritius-Therapieklinik
Die St. Mauritius-Therapieklinik in Meerbusch.

Die St. Mauritius-Therapieklinik in Meerbusch.

Die St. Mauritius-Therapieklinik in Meerbusch.

Stuttgart. Der Prozess um den Klinikneubau in Meerbusch ist am Donnerstag gestartet. Im Zuge des Korruptionsskandals muss sich ein Unternehmer vor dem Stuttgarter Landgericht verantworten.

Der 72 Jahre alte Bäderbetreiber aus Friedrichshafen soll mehr als zwei Millionen Euro Schmiergeld gezahlt haben, um den Zuschlag für den Klinikneubau zu erhalten. Die beiden mitangeklagten mutmaßlichen Empfänger des Geldes saßen im Aufsichtsrat des Klinikbetreibers und sollen sich dort 1996 für einen entsprechenden Zuschlag eingesetzt haben.

Der 72-Jährige, dem Bestechung vorgeworfen wird, will erst am nächsten Verhandlungstag Stellung zu den Vorwürfen beziehen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer