Der 20. Neujahresempfang läutete das Jahr der Tour de France in Meerbusch sowie das 50-jährige Jubiläum der Partnerschaft mit Fouesnant ein.

Landtagsabgeordneter Lutz Lienenkämper (l.) und Kreisdirektor Dirk Brügge.
Landtagsabgeordneter Lutz Lienenkämper (l.) und Kreisdirektor Dirk Brügge.

Landtagsabgeordneter Lutz Lienenkämper (l.) und Kreisdirektor Dirk Brügge.

Dirk Warthmann (l.) und Albert Güllmann erhielten von Angelika Mielke-Westerlage die Verdienstplakette.

Alexandra Schellhorn (Stadtmarketing) und Sprecher Michael Gorgs.

Landrat Hans-Jürgen Petrauschke und Heike Reiß (Wirtschaftsförderung).

Bild 1 von 4

Landtagsabgeordneter Lutz Lienenkämper (l.) und Kreisdirektor Dirk Brügge.

Es war ein besonderer Empfang zu Beginn des neuen Jahres, das auf ein in vielerlei Hinsicht schwieriges altes folgt. Zum 20. Mal hatte Bürgermeisterin Angelika Mielke-Westerlage die „Familie der Meerbuscher Akteure“ zusammengerufen, um gemeinsam zurück- aber vor allem nach vorne zu schauen. Und irgendwie ist es bezeichnend, dass nach dem Katastrophenjahr 2016 so viele Geladene der Einladung ins Osterather JuCa folgten.

Landrat Hans-Jürgen Petrauschke, Kreisdirektor Dirk Brügge, Bundestagsabgeordneter Ansgar Heveling. Landtagsvizepräsident Oliver Keymis und Landtagsabgeordneter Lutz Lienenkämper standen ebenso darauf wie Vertreter der Feuerwehr, der Polizei und der Hilfsorganisationen, Gäste aus Wirtschaft und Handel, Kirche und Schulen, aus Sozialwesen, Brauchtum, Politik, Kultur, Sport und Verwaltung. Traditionell ist beim Neujahrsempfang in Meerbusch auch das japanische Generalkonsulat für Nordrhein-Westfalen zu Gast. Und so stießen am Samstagvormittag nicht nur Generalkonsul Ryuta Mizuuchi und sein Stellvertreter Shinsuke Toda auf ein gutes Jahr 2017 an, sondern auch Vincent Muller – Generalkonsul der Republik Frankreich in NRW. Muller war zum ersten Mal dabei.

Der Empfang gilt auch als Forum des Ehrenamts

Vielleicht, um ein Zeichen zu setzen, aber wohl auch, weil es unter anderem mit dem 50-jährigen Partnerschaftjubiläum mit Fouesnant und dem Gastspiel der Tour de France viel gibt, worauf es sich in Meerbusch 2017 freuen lässt. Mit „Flic & Flic“, zwei französischen Gendarmen aus der Zeit von Louis de Funès, stand das Rahmenprogramm denn auch ganz im Zeichen des Nachbarlandes. Die Musiker und Comedians Matthieu Pallas und Yean-Yves Dousset sorgten mit Chansons, Gags und Melodien aus Frankreich für Unterhaltung. Ein besonderer Empfang war der diesjährige auch für Albert Güllmann und Dirk Warthmann. Die Bürgermeisterin zeichnete den Seniorenbeauftragten, der auch Vorsitzender des neu gegründeten Seniorenbeirats ist, und den Vorsitzenden der DLRG Meerbusch mit den Verdienstmedaillen der Stadt aus.

„Den Neujahrsempfang unserer Stadt verstehe ich gerne als Forum des Ehrenamts“, betonte Mielke-Westerlage. „Viele Meerbuscher haben sich auch im vergangenen Jahr mit viel Idealismus eingesetzt.“ Spendenbereitschaft und soziales Engagement, so die Bürgermeisterin, seien nach wie vor hoch. „Die kontinuierliche Arbeit von ,Meerbusch hilft’ und der Flüchtlingshilfe Büderich, die ,Glühwei(h)nacht’ im Pflanzencenter Selders, die Charity-Aktionen von Rotary-Club, Lions-Club und Soroptimisten aber auch die Vielzahl von Initiativen in unseren Kirchengemeinden, Schulen, Kitas, Vereinen oder Nachbarschaften, bei denen Menschen aus unserer Stadt Nächstenliebe gezeigt und Mitverantwortung für das Schicksal anderer übernommen haben: All‘ das stimmt mich als Bürgermeisterin dieser Stadt froh und stolz.“

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer